Vier Verdächtige zu Angriff auf Polizisten gefasst

Neun Monate nach einem Angriff auf Polizisten in Annaberg-Buchholz haben die Ermittler vier Hauptverdächtige gefasst. Es handele sich um junge Männer im Alter von 21, 22, 23 und 24 Jahren, teilte die Polizei am Dienstag mit. Sie seien am Sonntagmorgen in ihren Wohnungen in Zwönitz, Lößnitz, Crottendorf und Johanngeorgenstadt gefasst worden. Gegen alle vier lagen Haftbefehle vor. Ihnen wird schwerer Landfriedensbruch, tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.
Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" hängt an einem Polizeipräsidium. © Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Die Verdächtigen sollen im Dezember 2021 aus einer größeren Gruppe heraus fünf Polizisten «überfallartig» angegriffen haben. Dabei hatte ein 60 Jahre alter Beamter schwere Verletzungen erlitten. Die Polizisten waren wegen einer unerlaubten Geburtstagsfeier in einer Diskothek im Einsatz, die gegen die damaligen Corona-Regeln verstieß. Bei der Überprüfung seien die Beamten «massiv» angegriffen und mit Flaschen sowie Eisklumpen beworfen worden. Die Polizei hatte die Beteiligten damals als Corona-Leugner eingestuft.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: Sammer Kandidat nach Bierhoff-Aus - Flicks Trennungsschmerz
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Das beste netz deutschlands
Werkzeug zur Miete: iPhone und Mac: Apple startet Self-Service-Reparatur
People news
Zivilklage: Gericht: Juan Carlos kann sich auf Immunität berufen
Familie
AOK-Studie: Familien in Deutschland geht es schlechter
Tv & kino
Featured: Troll 2: Kommt eine Fortsetzung zum Netflix-Monster-Spektakel?
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Das beste netz deutschlands
Featured: Wellenenergie nutzen: Diese Projekte gewinnen nachhaltigen Strom aus dem Meer
Empfehlungen der Redaktion
Regional sachsen
Kriminalität: Erneute Durchsuchungen zu Angriff auf Polizisten
Regional thüringen
Prozess: Geständnisse in Verfahren zu Schlägerei vor Staatskanzlei
Regional berlin & brandenburg
Körperverletzung: Gruppe verfolgt und attackiert 19-Jährigen in Berlin-Mitte
Regional nordrhein westfalen
Ministerium: Bei Messerangriffen ist Schießen oft einziges Mittel
Regional bayern
Gerichtsprozess: ICE Passau-Hamburg: Prozess gegen Messerangreifer ab Oktober
Regional nordrhein westfalen
Kriminalität: Neues Lagebild des LKA: 56 Messerangriffe gegen Polizisten
Regional berlin & brandenburg
Polizeieinsatz: Erneut Tumulte in Freibad: Frau Nase gebrochen
Regional thüringen
Landgericht Gera: Gericht schlägt mutmaßlichen Fußball-Gewalttätern Deals vor