Landtags-Sondersitzung zu Hilfe wegen hoher Energiekosten

Der Sächsische Landtag tritt in der kommenden Woche wegen der hohen Energiekosten für Verbraucher und Wirtschaft zu einer Sondersitzung zusammen. Als Termin gab das Parlament am Donnerstag den 13. Oktober bekannt. Den Antrag dazu hatte die AfD- Fraktion gestellt. Sie will wegen der hohen Energiepreise Hilfen für Haushalte und Firmen beantragen. Konkret verlangt sie zum Ausgleich der Preissteigerungen einen sofortigen Zuschuss in Höhe von 1000 Euro für jeden sächsischen Haushalt. Zudem fordert sie eine Notfallhilfe für Firmen, die besonders unter den gestiegenen Energiekosten leiden.
Wasser läuft aus einem Duschkopf einer Dusche. © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild
© dpa
Weitere News
Top News
Internet news & surftipps
Digitalisierung: Bundesregierung will Datenauswertungen erleichtern
People news
Britische Royals: Welle der Empörung über Doku «Harry & Meghan»
Fußball news
Turnier in Katar: Das bringt der Tag bei der Fußball-WM
People news
Ex-Tennis-Profi: Boris Beckers Abschiebung nach Deutschland steht kurz bevor
People news
Popsänger: Elton John verabschiedet sich von Twitter
Internet news & surftipps
Dienstleistungen: Lieferdienst Getir übernimmt Konkurrenten Gorillas
Job & geld
Anderen Gutes tun: Vor dem Spenden die Hilfsorganisation checken
Auto news
Für Pampa und Paletten: Neuer Ford Ranger kommt zum Jahreswechsel
Empfehlungen der Redaktion
Regional mecklenburg vorpommern
Energie: Land überweist Heizkostenzuschuss an Bedürftige
Wirtschaft
Energiekrise: Habeck kündigt erweiterte Hilfen für Unternehmen an
Job & geld
Hohe Energiekosten: Bundestag bewilligt Heizkostenzuschuss für Bedürftige
Inland
Verbraucher: Koalition prüft Entlastung bei staatlicher Gas-Umlage
Regional thüringen
Energiehilfsfonds: Energiekrise: Regierung will 200 Millionen Euro investieren
Regional baden württemberg
Landtag: SPD-Fraktion will Energiegeld für bedürftige Bürger
Regional thüringen
Energiepolitik: CDU-Fraktionschef fordert Nachbesserung der Gaspreisbremse
Wirtschaft
Preisdeckel: Wie dämpfen andere EU-Staaten die Energiepreise?