Rechtmäßigkeit von Corona-Schutzverordnungen auf Prüfstand

Das Bundesverwaltungsgericht verhandelt heute über die Rechtmäßigkeit früher Corona-Schutzverordnungen aus dem Jahr 2020, die in Sachsen und Bayern erlassen worden waren. Die Kläger wollen festgestellt haben, dass die Regelungen unwirksam gewesen sind. (Az.: BVerwG 3 CN 1.21 u.a.)
Eine Figur der blinden Justitia. © Sonja Wurtscheid/dpa/Symbolbild

Bei der sächsischen Verordnung geht es um Kontaktbeschränkungen sowie die Schließung von Sportstätten und Gastronomiebetrieben. In dem bayerischen Fall werden die damaligen Ausgangsbeschränkungen als unzulässig kritisiert, wie das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig mitteilte.

In der Vorinstanz hatte das sächsische Oberverwaltungsgericht die Maßnahmen als verhältnismäßig eingestuft. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hatte dagegen festgestellt, dass die Ausgangsbeschränkungen zu strikt und damit unverhältnismäßig gewesen seien. Wann das Bundesverwaltungsgericht seine Entscheidung trifft, war zunächst offen.

© dpa
Weitere News
Top News
Internet news & surftipps
Soziale Medien: Musk greift Apple mit Tweet-Serie an
Sport news
NBA: Lakers-Trainer lobt Schröder: «Ein Vergnügen»
People news
Schauspielerin: Berben: Solidarität mit Protesten im Iran ist unverzichtbar
Internet news & surftipps
Telekommunikation: Handynetz-Betreibern droht Sanktion wegen «weißer Flecken»
Job & geld
Einbürgerung: Acht Schritte zur deutschen Staatsbürgerschaft
Musik news
Welt-Tournee: The Weeknd kommt im Sommer nach Deutschland
Musik news
Musik: Ute Freudenberg mit letzter Tour und letztem Album
Auto news
Jahrgang 2015 bis 2019: Lohnt der VW Caddy IV als Gebrauchter?
Empfehlungen der Redaktion
Regional sachsen
Justiz: Verwaltungsgericht prüft Rechtmäßigkeit von Corona-Regeln
Regional bayern
Bundesverwaltungsgericht: Rechtmäßigkeit von Covid-Regeln wird geprüft
Inland
Pandemie: Bundesgericht: Corona-Ausgangssperre waren unverhältnismäßig
Regional bayern
Corona-Regeln: Gericht: Ausgangsbeschränkung war unverhältnismäßig
Regional nordrhein westfalen
Bundesverwaltungsgericht: Wettbürosteuer kassiert: Unzulässige Doppelbesteuerung
Regional bayern
Prozess: Gericht entscheidet im Juni über Söders Kreuzerlass
Inland
Religion: Söders Kreuzerlass: Gericht entscheidet im Juni
Regional hessen
Verwaltungsgericht Gießen: Gericht: Marburger OB-Wahl ist gültig