Neuer Trainer für RB Leipzig: Rose löst Tedesco ab

Marco Rose übernimmt erwartungsgemäß das Trainer-Amt bei Pokalsieger RB Leipzig. Schon im ersten Spiel trifft der Coach damit auf seinen Ex-Club Borussia Dortmund.
Dortmunds damaliger Trainer Marco Rose kommt vor dem Spiel in das Stadion. © Sven Hoppe/dpa/Archivbild

Ein Leipziger für RB Leipzig: Marco Rose wird neuer Trainer des Pokalsiegers. Das gab der Club am Donnerstag bekannt, nachdem tags zuvor die Trennung von Domenico Tedesco vollzogen worden war. Rose wird damit gleich bei seinem ersten Einsatz als Leipziger Coach in der Fußball-Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr/Sky) auf seinen Ex-Club Borussia Dortmund treffen.

Rose erhält einen Vertrag bis Juni 2024. Er wird am Donnerstagvormittag offiziell vorgestellt und leitet nachmittags seine erste Trainingseinheit. Als Co-Trainer bringt er Alexander Zickler, Frank Geideck und Marco Kurth mit

Rose ist der elfte Trainer Leipzigs seit der Clubgründung 2009, wobei Ralf Rangnick und Achim Beierlorzer gleich zweimal das Sagen an der Seitenlinie hatten. Rangnick als Architekt des RB-Imperiums war es auch, der Rose 2013 nach Salzburg holte. Dort war der heute 45-Jährige erst im Nachwuchs tätig, ehe er 2017 die Profis für zwei Jahre übernahm. Nach zwei Jahren bei Borussia Mönchengladbach folgte die glücklose Station in Dortmund, wo Rose die hohen Erwartungen trotz der Vize-Meisterschaft nicht erfüllte.

Zu einem Engagement in seiner Geburtsstadt hatte der in einem Leipziger Vorort lebende Rose lange ein zwiespältiges Verhältnis. «Ich möchte, dass meine Tochter zur Schule gehen kann, ohne dass es Thema ist, ob der Papa am Wochenende gewonnen oder verloren hat», sagte der mit der Ex-Handballerin Nicola Pietzsch liierte Rose 2019 der «Mitteldeutschen Zeitung».

In Leipzig wohnt Rose nun nicht nur zu Hause, sondern trifft bald ziemlich sicher einen alten Bekannten wieder. Der Club arbeitet momentan an der Verpflichtung von Max Eberl als neuen Sportchef. Das Duo Rose/Eberl war bereits in Gladbach für den sportlichen Erfolg zuständig, ehe der Coach nach Dortmund weiterzog.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nationalmannschaft: WM-Mut durch Wembley-Revanche: Flick verlangt Antworten
Tv & kino
Verstorbene Schauspielerin: Tod von Louise Fletcher: «Eine der absolut Größten»
Internet news & surftipps
Software: SAP und Abu Dhabi wollen stärker zusammenarbeiten
People news
Erich-Kästner-Preis: Teresa Enke für Entstigmatisierung von Depression geehrt
Tv & kino
Herbig-Film über Fall Relotius: Bully: «Ich konnte mir die Flunkerei einfach nicht merken»
Internet news & surftipps
Energie: IT-Systeme des Bundes weiterhin nicht umweltfreundlich
Handy ratgeber & tests
Featured: watchOS 9: Diese Neuerungen bringt das Apple-Watch-Update mit
Mode & beauty
Klare Kante: Mailänder Fashion Week: Etros Neuer überzeugt beim Debüt
Empfehlungen der Redaktion
Champions league
Bundesliga: Weg frei für Rose: RB Leipzig trennt sich von Tedesco
1. bundesliga
Bundesliga: Max Eberl wechselt als Sportchef nach Leipzig
1. bundesliga
6. Spieltag: RB-Blitzheilung dank Neu-Trainer Rose: 3:0 gegen Ex-Club BVB
Champions league
Champions League: Leipzig-Trainer Tedesco droht das Aus
1. bundesliga
Bundesliga: Rose nach Real-Enttäuschung zurück zur Ex: Borussia wartet
Regional sachsen
Bundesliga: Wechsel perfekt: Max Eberl wird Sportchef bei RB Leipzig
1. bundesliga
7. Spieltag: «Der pure Hass»: Gladbacher Fan-Wut gegen Rose und Eberl
Regional nordrhein westfalen
Bundesliga: BVB-Trainer Terzic freut sich auf Wiedersehen mit Rose