Kreisligist Grana erhält Julius Hirsch Preis vom DFB

Der SV Blau-Weiß Grana aus Sachsen-Anhalt erhält den Julius-Hirsch-Preis 2022. Der Verein aus Sachsen-Anhalt, dessen erste Männermannschaft in der Fußball-Kreisliga spielt, wird damit für sein Engagement für geflüchtete Menschen geehrt, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag mitteilte. Auf den weiteren Plätzen folgen der Dachverband Lernort Stadion e. V. und das Netzwerk Erinnerungsarbeit (Netz E) des Hamburger SV für ihre langjährige Arbeit in den Bereichen Erinnerungskultur und Demokratieförderung im und durch den Fußball. Die Preisverleihung findet am 7. November im Lichthof des Albertinums in Dresden statt. Seit 2005 ehrt der DFB Vereine, Institutionen und Einzelpersonen, die sich gegen Antisemitismus und Diskriminierung einsetzen.
Fahnen mit dem Logo des Deutschen Fussball-Bund (DFB) wehen vor dem Stadion. © Fabian Strauch/dpa/Symbolbild

Der SV Blau-Weiß Grana aus der Gemeinde Kretzschau bei Zeitz setzt sich seit Jahren für die Integration von geflüchteten und sozial benachteiligen Menschen ein. In der ersten Mannschaft des Kreisligisten spielen Akteure aus zwölf Nationen. Überregional bekannt wurde der Verein auch durch die vierteilige MDR-Dokumentation «They call us Ausländerteam».

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Niederlage gegen Marokko: Belgien enttäuscht erneut
People news
Britische Royals : Queen Camilla will ohne Hofdamen auskommen
People news
Musik: «Flashdance»-Sängerin Irene Cara gestorben
Tv & kino
Medien: Thrillerserie «Echo 3»: Luke Evans als US-Elite-Soldat
Auto news
Führerscheinprüfung in Fremdsprachen : Hocharabisch am stärksten gefragt
Das beste netz deutschlands
Featured: #YoungMakesGreen: So hilft Vodafone Schüler:innen digitale Lösungen gegen den Klimawandel zu entwickeln
Das beste netz deutschlands
Featured: Vodafone Black Week: Jetzt die besten iPhone-Deals sichern
Internet news & surftipps
Sanktionen: Nationale Sicherheit: USA verbannen Huawei-Geräte vom Markt
Empfehlungen der Redaktion
Regional sachsen anhalt
Fußball: DFB-Chef: FIFA in der Verantwortung für WM-Arbeiter
Sport news
Deutscher Fußball-Bund: DFB-Chef: FIFA in Verantwortung für verunglückte WM-Arbeiter
Regional niedersachsen & bremen
Kreisliga: Osnabrücker Kreisligist sperrt eigene Zuschauer aus
Regional niedersachsen & bremen
DFB: Fairplay-Preis für Werder Bremens Stadionsprecher Zeigler
Sport news
«Scoring Girls»: Tekkal und die Mädchen, die nicht Fußball spielen dürfen