E-Skateboard-Fahrer bei Unfall schwer verletzt: Strafe

Ein 22 Jahre alter Mann ist in Saarlouis mit seinem E-Skateboard auf einer Straße gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Ein Passant habe nach dem Unfall am Samstagabend Erste Hilfe geleistet, anschließend sei der 22-Jährige mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht worden, berichtete die Polizei am Sonntag. Gegen ihn sei aber auch ein Strafverfahren eingeleitet worden, weil die elektrisch angetriebenen Boards im öffentlichen Straßenverkehr verboten seien.
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs. © Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

E-Skate- und Longboards gelten aufgrund ihres Antriebs als Kraftfahrzeuge und sind nach derzeitiger Rechtslage in Deutschland nicht zulassungsfähig, heißt es im Polizeibericht. Sie könnten auch nicht für die Teilnahme am Straßenverkehr haftpflichtversichert werden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
People news
Staatsbesuch: Hamburg bereitet Charles und Camilla jubelnden Empfang
Fußball news
Bundesliga: Tuchels Bayern-Knallstart mit «Signalwirkung»
Internet news & surftipps
Digitaler Wandel: Scholz: Unverständnis für mangelnde Behörden-Digitalisierung
Tv & kino
Featured: Scott Pilgrim wird zum Netflix-Anime: Alle Infos zum Cast mit Marvel-Stars
Auto news
Online-Anmeldung : Bundesrat stimmt Digitalisierung der Kfz-Zulassung zu
People news
Hollywood: Prozess um Skiunfall: Gwyneth Paltrow siegt vor Gericht
Gesundheit
REM-Schlaf-Verhaltensstörung: Woher Schreie und Tritte im Schlaf kommen können
Internet news & surftipps
Software: Italiens Datenschutzbehörde stoppt ChatGPT