Autofahrer baut Unfall nach Verfolgungsfahrt mit Polizei

Erst ist er vor einer Verkehrskontrolle davongerast, dann hat ein Autofahrer in Ottweiler (Landkreis Neunkirchen) einen Unfall mit zwei weiteren Fahrzeugen verursacht. Dabei wurde der 30-jährige Unfallverursacher verletzt, wie die Polizei mitteilte. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zuvor hatte er noch versucht, zu Fuß von der Unfallstelle zu flüchten. Sein Wagen, ein geparktes Auto sowie das Auto einer 76-Jährigen wurden bei dem Unfall stark beschädigt, die Fahrerin jedoch blieb unverletzt.
Ein Blaulicht und eine LED-Anzeige leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. © Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Der 30-Jährige hatte demnach am Montagabend versucht, sich einer Polizeikontrolle in Schiffweiler zu entziehen, und war mit seinem Auto vor den Beamten geflüchtet. Kurz vor Ottweiler brachen die Beamten die Verfolgungsfahrt wegen der rasanten Fahrweise des Mannes ab. Wenig später stellten sie fest, dass er einen Unfall verursacht hatte. Wie die Polizei mitteilte, war das Fahrzeug des 30-Jährigen beim Überholen gegen ein geparktes Auto gekracht. Der Mann verlor die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr auf den vorausfahrenden Pkw der 76-Jährigen auf.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: Kahn über Neuer-Aussagen: Wird weder ihm noch Bayern gerecht
Tv & kino
Hollywood: «Gladiator»-Fortsetzung soll 2024 ins Kino kommen
Tv & kino
Justiz: Iran: «Taxi Teheran»-Regisseur Jafar Panahi auf Kaution frei
People news
Mit 88 Jahren : Modesesigner Paco Rabanne gestorben
Internet news & surftipps
Internet: Twitter bringt neues Bezahl-Abo nach Deutschland
Das beste netz deutschlands
Featured: Das sind die 5 besten ChatGPT-Alternativen
Reise
Reisenews: Great Lakes mit dem Boot, Aborigines und Bahnvisionen
Auto news
Daimler Freightliner Supertruck II: Gegen den Widerstand