Kaiserslautern bastelt am Kader: Opoku und Klement Thema

Trotz zehn Punkten aus den ersten fünf Liga-Spielen ist Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern weiter auf der Suche nach Verstärkungen. «Wir wissen, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben und noch mehr Konkurrenzdruck auf allen Positionen, abgesehen von der des Torhüters, brauchen. Wir wollen alle Mannschaftsteile verstärken. Ob das dann gelingt, werden wir sehen. Aber wir sind optimistisch», sagte Kaiserslauterns Geschäftsführer Thomas Hengen am Sonntag nach dem 3:1-Sieg der Pfälzer bei der SpVgg Greuther Fürth dem Online-Magazin «Der Betze brennt».
Spieler von Kaiserslautern bejubeln den 3:1-Auswärtssieg nach Spielende mit den Fans. © Daniel Löb/dpa

Die «Bild-Zeitung» nannte am Montag drei mögliche Optionen. Der Zeitung zufolge soll der beim VfB Stuttgart ausgemusterte Mittelfeldspieler Philipp Klement ein ernsthafter Kandidat für einen Wechsel nach Kaiserslautern sein. Für Flügelspieler Aaron Opoku (Hamburger SV) habe der FCK ein Angebot hinterlegt. Auch Robin Bormuth (SC Paderborn) ist ein Kandidat. Dagegen sei Stürmer Sebastian Andersson vom 1. FC Köln, der in der Saison 2017/18 bereits das FCK-Trikot trug, kein Thema. Grund sei das zu hohe Gehalt des Schweden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: Kampf zum Erfolg: BVB beendet Mentalitätsdebatte
Job & geld
BGH-Urteil: Patient kann vor OP auch auf Bedenkzeit verzichten
Games news
Featured: Dragon Ball Z: Kakarot – Ultra-Instinct freischalten, so geht’s
Das beste netz deutschlands
Featured: Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Ein lohnendes Upgrade?
Games news
Featured: One Piece: Odyssey – die besten Mods aus der Community
Das beste netz deutschlands
Keinen Dienstleister nehmen: Darum sollten Sie Ihre Online-Verträge selbst kündigen
Auto news
Alkoholverbot in der Binnenschifffahrt: Der Kapitän muss zur Blutprobe
Das beste netz deutschlands
Featured: #Erdbebenhilfe: Vodafone unterstützt die Betroffenen der Katastrophe in der Türkei und Syrien