Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Tankbetrug in Kaisersesch: Flucht und Festnahme

Weil zwei Männer ihre Tankrechnung nicht bezahlen wollten, griffen Bürger beherzt und konnten einen der Polizei übergeben. Der Zweite ist noch auf der Flucht.
Polizeiwagen
Auf der Motorhaube eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei». © David Inderlied/dpa/Illustration

Nach einem Tankbetrug an einer Tankstelle in Kaisersesch (Landkreis Cochem-Zell) hat die Polizei einen Mann festgenommen. Ein weiterer Tatverdächtiger ist auf der Flucht. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wollten die beiden Männer am Freitag ihre Tankrechnung nicht bezahlen. Der Zivilcourage anwesender Bürger war es zu verdanken, dass die Flucht mit dem Auto misslang: Sie parkten das Auto der mutmaßlichen Tankbetrüger zu. Dennoch konnte einer der Männer vor dem Eintreffen der Polizei zu Fuß fliehen.

Bei der Suche nach ihm wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt. Eine Gefahr für die Bevölkerung geht laut Einschätzung der Einsatzkräfte von dem Mann aber nicht aus. Der andere Tatverdächtige wurde für weitere polizeiliche Maßnahmen mit auf die Dienststelle genommen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
RTL -  «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!»
People news
Sommer-Dschungelcamp: Start-Datum steht fest
Tori Spelling
People news
Freundin Tori Spelling und Mutter trauern um Shannen Doherty
US-Sängerin Taylor Swift
Musik news
Das steckt hinter der Euphorie um Taylor Swift
Xiaomi Poco M6 Pro im Test: Viel Ausstattung für wenig Geld
Handy ratgeber & tests
Xiaomi Poco M6 Pro im Test: Viel Ausstattung für wenig Geld
Mobilfunkantennen
Internet news & surftipps
Funkstandard 5G: Wie weit wir sind und was noch zu tun ist
E-Busse bei Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein
Internet news & surftipps
Hamburger Busflotte soll bis 2032 elektrifiziert sein
Alexandra Popp
Sport news
Hrubesch wirbt für Popp als Fahnenträgerin
Eine Frau hält ablehnend die Hand hoch
Job & geld
Auch mal Nein sagen: Diese Fragen helfen Hochsensiblen