Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Stadtwerke Mainz: Kabeldefekt war Ursache für Stromausfall

Nach einem großflächigen Stromausfall am Samstag in Mainz geht der örtliche Energieversorger von einem Defekt an einem Kabel als Ursache aus. Nach bisherigen Erkenntnissen führte ein nicht richtig isoliertes Kabel zu einem Kabelbrand und dem Ausfall, wie die Stadtwerke Mainz am Montag mitteilten. Nach einem weiteren Defekt in einem Umspannwerk sei dieses zur Sicherheit abgeschaltet worden - in weiten Teilen der Stadt war die Stromversorgung unterbrochen.
Strommasten
Strommasten einer Hochspannungsleitung. © Federico Gambarini/dpa/Symbolbild

Laut Mainzer Netze war die Stromversorgung nach einer Stunde größtenteils wiederhergestellt, in der Altstadt dauerte es etwas länger. Lediglich in der direkten Umgebung des verschmorten Kabels seien einige Häuser bis zum Abend ohne Strom geblieben. Auch Ampeln fielen teilweise aus. Vom Ausfall betroffen waren demnach die Innenstadt, Teile von Hartenberg-Münchfeld, der Oberstadt, Bretzenheim, Gonsenheim und Mombach.

Die Universitätsmedizin Mainz war ebenfalls betroffen: Sie nahm am Samstag zwischenzeitlich keine weiteren Patienten auf. OP-Räume und Intensivstationen waren per Notstromversorgung abgedeckt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Can I Tell You a Secret? Die Wahre Geschichte zur True-Crime-Serie bei Netflix
Tv & kino
Can I Tell You a Secret? Die Wahre Geschichte zur True-Crime-Serie bei Netflix
Finalistinnen zur
People news
Ohne Altersgrenze: 42-Jährige im Finale von «Miss Germany»
Lucy Diakovska
People news
Dschungelkönigin Lucy trauert um ihre Hunde
Google
Internet news & surftipps
Kartellamt darf Google-Interna an Konkurrenz geben
Breitbandausbau
Internet news & surftipps
EU-Kommission will digitale Infrastruktur ausbauen
iOS 17.4: Neue Emojis, Sideloading für Apps und mehr
Handy ratgeber & tests
iOS 17.4: Neue Emojis, Sideloading für Apps und mehr
Thomas Tuchel
Fußball news
Bayern-«Neuausrichtung» im Sommer ohne Tuchel
In der Urheimat des Karate
Reise
Ziegel, Ton und Plastik bricht: In der Urheimat des Karate