Freizeitparks und Zoos mit Attraktionen zur Saison 2023

Mit den steigenden Temperaturen öffnen in Rheinland-Pfalz die Freizeitparks und auch die Zoos werden wieder voller. Für die Saison 2023 haben einige Betreiber ihr Programm erweitert.
Blick auf die Achterbahn im Wild- und Freizeitpark in Klotten. © Thomas Frey/dpa/Archivbild

Loopings, Wasserrutschen, Safari-Tour: Nach den schwierigen Corona-Jahren blicken Freizeitparks und Zoos in Rheinland-Pfalz mit Vorfreude und Optimismus auf die kommende Saison - und halten dafür auch neue Attraktionen bereit.

«Wir spüren rundrum in der Eifel eine Aufbruchsstimmung», sagte ein Sprecher des Eifelparks Gondorf bei Bitburg. Hier können sich Besucher und Besucherinnen zum Beispiel auf das neue Looping-Karussell freuen. Insgesamt biete der Park mit Sommerrodel-, Wildwasser- und Achterbahnen mehr als 60 Attraktionen. Darüber hinaus könnten Hunderte Wildtiere wie Wölfe, Bären und Alpakas in ihren großen Gehegen bestaunt werden, sagte er.

Im Wild- und Freizeitpark Klotten an der Mosel geht zum Saisonstart an diesem Samstag auch die Achterbahn wieder in Betrieb. Die Nachrüstung der Anlage mit einem elektronischen Rückhaltesystem sei von einer Prüfstelle positiv abgenommen worden, sagte eine Sprecherin. Die Achterbahn stand seit einem tödlichen Unfall im August 2022 still. Weitere Neuerung seien eine Tiershow mit Hunden und Ziegen.

Der Freizeitpark Klotten hat unter anderem auch eine Wildwasserbahn, eine Elektro-Pferdereitbahn sowie mehr als 50 Wildtierarten in großen Natur- und Streichelgehegen - vom Alpaka bis zum Waschbären.

Auch der Zoo Neuwied, der ganzjährig geöffnet sei und zu Ostern in seine «Hauptsaison» starte, gehe «an dieses Jahr optimistisch heran», sagte eine Sprecherin. Neu seien eine große Anlage für zwei Arten Kraniche und weitere Vögel und Säugetiere, die am 25. April eröffnet werde. Zudem werde an einer begehbaren Voliere für australische Vögel gebaut und an einer «Südamerika»-Anlage, die Wasserschweine, Nandus, Pudus und Große Ameisenbären beherbergen soll.

Im Holiday Park in Haßloch können sich vor allem die jüngeren Gäste auf einem großen neuen Wasserspielplatz mit mehreren Wasserrutschen und Wasserfällen austoben.

Der Zoo Landau in der Pfalz hat zur neuen Saison seine Afrikaanlage für Gnus und Zebras erweitert. Auf dem neugestalteten Spielplatz könnten Kinder aus bekletterbaren Holzgeländewagen die Tiere «wie bei einer richtigen Safari» beobachten, sagte der Zoodirektor. «Bei etlichen teils auch seltenen Tierarten wie bei den Klammeraffen, Prinz-Alfred-Hirschen, Flamingos oder den Dromedaren gab es Nachwuchs», führte er aus.

Im Wormser Tiergarten lebten auf etwa 8,5 Hektar mehr als 600 Tiere aus Südamerika, Afrika, Australien und Europa in weitläufigen und zum Teil begehbaren Anlagen zusammen, teilte die Geschäftsführerin mit. Ganz aktuell habe der Tiergarten die neue Storchenkamera installiert, die Echtzeitaufnahmen des Brutgeschehens gewähre. Zu Ostern veranstalte der Tiergarten Osterferienspiele für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
«Tut weh»: Aus der HSV-Aufstiegstraum, VfB bleibt Erstligist
Internet news & surftipps
Computer-Brille: Apple stößt in neue Produkt-Kategorie vor
People news
Harrys Kampf gegen den britischen Boulevard
Handy ratgeber & tests
Galaxy-S23-Größe: Die drei Samsung-Modelle im Vergleich
Handy ratgeber & tests
Instagram Reel in Story teilen: So geht’s 
Games news
Steam-Spiele neu installieren: Mit und ohne Download
People news
Prinzessin Eugenie ist wieder Mutter geworden
Reise
Reiseveranstalter pleite: Wie gibt es Geld zurück?