Aktion gegen Rockergruppe der Hells Angels: Mann in U-Haft

Nach dem Polizeieinsatz gegen eine Rockergruppe der Hells Angels sitzt ein 34 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft. Er sei am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt worden, der den Haftbefehl erlassen habe, teilte die Polizei in Ludwigshafen am Mittwoch mit. Es bestehe der dringende Verdacht des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge sowie des Mitführens einer Schusswaffe. Den Angaben zufolge sitzt der Mann nun in einem Gefängnis.
Ein Mann trägt Handschellen. © Stefan Sauer/dpa/Illustration

Der 34-Jährige war bei einem Einsatz mit Hunderten Kräften an mehreren Orten in Rheinland-Pfalz sowie im benachbarten Baden-Württemberg zunächst vorläufig festgenommen worden. Sichergestellt wurden bei dem Einsatz Waffen, Bargeld, Drogen sowie Kutten und Kleidung mit verbotenen Abzeichen. Zehn Mitglieder eines Charters sollen zuvor verbotene Vereinsabzeichen in sozialen Netzwerken geteilt haben, was Ermittlungen wegen Straftaten gegen das Vereinsgesetz ausgelöst hatte.

An den Durchsuchungen von Wohn- und Geschäftsräumen in Trier, Speyer, Neustadt an der Weinstraße und den Kreisen Germersheim, Südliche Weinstraße, Rhein-Pfalz Trier-Saarburg sowie in Karlsruhe und Pforzheim waren rund 300 Beamte beteiligt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
1. bundesliga
Bundesliga: Sepp Maier über Neuer-Kritik: «Auf der Seite von Manu»
Internet news & surftipps
Computer: Google startet große Offensive für künstliche Intelligenz
Musik news
Musikpreise: Beyoncé bricht Grammy-Rekord - Petras gewinnt Trophäe
Internet news & surftipps
Internet: Chat-Dienst für organisierte Kriminalität stillgelegt
Mode & beauty
Deko-Ideen: Diese Vasen helfen beim Arrangieren von Blumen und Zweigen
Musik news
Auszeichnungen: Kim Petras gewinnt mit Sam Smith Grammy für «Unholy»
Tv & kino
Bollywood-Star : Shah Rukh Khan dankt für Tanzvideo aus Deutschland
Auto news
Gebrauchtwagen-Check: BMW X2: Junges kompaktes SUV mit vielen Stärken