Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Lautern vor großer Kulisse gegen Hannover 96

Der 1. FC Kaiserslautern muss gegen Hannover mit «Rachegelüsten» rechnen. Beide Teams sind oben gut dabei.
Fußball
Fußballfans jubeln im Stadion. © Christian Charisius/dpa/Symbolbild

Mit guten Erinnerungen geht der 1. FC Kaiserslautern in sein Heimspiel am Freitagabend (18.30 Uhr/Sky) gegen Hannover 96. In der vergangenen Saison holte die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster in beiden Begegnungen der 2. Fußball-Bundesliga jeweils drei Punkte. «Wir haben das Auftaktspiel damals mit 2:1 gewonnen und konnten auch das Rückspiel mit 3:1 siegreich bestreiten. Man darf aber nicht vergessen, dass das sehr enge Spiele waren» sagte der 55-Jährige am Donnerstag und warnte: «Hannover wird sicherlich kleine Rachegelüste verspüren.»

Man habe die Berichterstattung in dieser Woche verfolgt. «Da waren einige Kampfansagen dabei», sagte Schuster über den Gegner. «Das ist eine Mannschaft, die zurecht Ansprüche hat, oben dabei zu sein.» Vor großer Kulisse im Fritz-Walter-Stadion - bis Donnerstag waren bereits 41 500 Karten verkauft - erwartet die Zuschauer ein tabellarisches Topspiel: Der Sechste empfängt den Dritten, beide Teams trennt nur ein Punkt.

Mit einem Sieg könnte der seit sieben Pflichtspielen ungeschlagene FCK die Hannoveraner überholen. Dass sein Team schon zu den Spitzenmannschaften gezählt wird, hört Schuster nicht gerne: «Es wird viel Schwarz und Weiß gesehen. Nach den zwei Niederlagen zu Saisonbeginn war es relativ schwarz, die Ergebnisse haben nicht gepasst.» Man habe dann aber schnell den Turnaround geschafft und «jetzt das Selbstverständnis und das Vertrauen in unsere Automatismen».

Gegen Hannover muss der FCK auf Erik Durm (Reha) und Afeez Aremu (Oberschenkelverletzung) verzichten. Marlon Ritter, der am vergangenen Sonntag beim 2:2 in Osnabrück kurzfristig erkrankt ausgefallen war, steht wieder zur Verfügung.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Berlinale 2024
Tv & kino
Berlinale: Raubkunst-Doku von Mati Diop gewinnt Hauptpreis
Sebastian Stan
Tv & kino
Silberner Bär für die beste Hauptrolle für Sebastian Stan
Martin Gschlacht
Tv & kino
Kameramann Martin Gschlacht gewinnt Silbernen Bären
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Thomas Gutekunst
Sport news
Verband will Weltcup in Cottbus erhalten - «Super zufrieden»
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt