Schuster vor Relegationsspiel: «Sind guter Dinge»

Dirk Schuster, neuer Trainer des Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern, strahlte vor seinem Debüt im Hinspiel der Relegation zur 2. Bundesliga am Freitag (20.30 Uhr/Sky/Sat1) gegen Dynamo Dresden Lockerheit und Optimismus aus. «Die ersten Einheiten waren ein wenig wild, weil sich jeder Spieler zeigen wollte, aber wir haben eine Mannschaft vorgefunden, die willig und leistungsbereit ist», sagte Schuster am Mittwoch. «Ich habe den Eindruck, dass jeder sein Mosaiksteinchen reinlegen möchte, um unser gemeinsames großes Ziel zu erreichen.»
Dirk Schuster, neuer Trainer des Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern. © Wolfstone-Photo/dpa/Archivbild

Seit einer Woche arbeitet der 54-Jährige, der Marco Antwerpen als FCK-Coach abgelöst hatte, nun mit seinem neuen Team zusammen. «Wir werden nicht so viel verändern. Die Mannschaft hat sich in dem zuletzt gespielten System wohlgefühlt, auch wenn die letzten drei Spiele verloren gingen», sagte Schuster. Man habe jetzt zwei Bonusspiele, wo man nur gewinnen könne. «Wir haben in dieser Woche versucht, in die Mannschaft reinzubringen, dass der erreichte dritte. Platz ein Erfolg ist. Wir sind als Drittligist der Underdog», betonte er. «Dynamo Dresden hat etwas zu verlieren, ist aber auch eine qualitativ eine gute Mannschaft.»

Im mit 46 895 Zuschauern restlos ausverkauften Fritz-Walter-Stadion wollen die Pfälzer am Freitagabend den ersten Schritt zum Aufstieg in die 2. Bundesliga machen. «Wir sind auf Deutsch gesagt richtig geil darauf, mit den Zuschauern im Rücken einen guten Grundstein zu legen», sagte der neue Coach. «Wir sind guter Dinge, dass wir konkurrenzfähig sind und den Dresdnern einen heißen Tanz bieten können.» Nach dem Hinspiel wolle man noch alle Trümpfe in der Hand haben.

Bis auf Lucas Röser, der nach seinem im vergangenen Sommer erlittenen Kreuzbandriss wieder im Training ist, steht Schuster der gesamte Kader zur Verfügung.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
European Championships: Gewitter: Leichtathletik-EM vorübergehend unterbrochen
People news
USA: Mutmaßlicher Rushdie-Attentäter wird offiziell angeklagt
Internet news & surftipps
Rüstungsindustrie: Hensoldt: Französische Tochter Ziel eines Cyberangriffs
Job & geld
Mieter oder Eigentümer: Steigende Gaspreise: Wann kommen die Kosten bei mir an?
Musik news
Metal-Band: Silvester in München? Rammstein sagte Konzert nie zu
Tv & kino
Featured: Bosch: Legacy Staffel 2: So geht es bei Amazon Freevee weiter
Das beste netz deutschlands
Datenklau: Betrügerische Mail im Namen der Bundesregierung
Auto news
Dodge Charger Daytona SRT Concept: Stromer mit Auspuff
Empfehlungen der Redaktion
2. bundesliga
Relegation zur 2. Bundesliga: Lautern-Coach Schuster: «Erste Einheiten ein wenig wild»
Regional rheinland pfalz & saarland
Relegation: Lauterns Boyd nach Trainerwechsel: «Team total intakt»
Regional rheinland pfalz & saarland
Ex-Coach : Antwerpen zum Lautern-Aufstieg: «Großartiges geleistet»
Regional sachsen
3. Liga: FCK-Trainer vor Rückspiel in Dresden: «Fifty-fifty-Chance»
Regional sachsen
Relegation: FCK macht sich Mut: «In Dresden aufsteigen ist auch schön»
2. bundesliga
Duell der Traditionsclubs: «Alles auf null»: Brisante Relegation mit FCK und Dresden
2. bundesliga
Relegation: Lob für Kaiserslautern: «Toller Erfolg» - Ex-Coach wehmütig
2. bundesliga
2. Liga: Ukrainischer Fußballer Melitschenko dankt Dynamo