Einbußen bei Getreideernte in Rheinland-Pfalz

Nach einer ersten Erntebilanz des Statistischen Landesamtes in Bad Ems werden die rheinland-pfälzischen Landwirte im laufenden Jahr voraussichtlich rund 1,4 Millionen Tonnen Getreide ernten. Wie das Landesamt am Freitag mitteilte, liegt die Erntemenge fünf Prozent unter dem Durchschnittsniveau der Jahre 2016 bis 2021. Gegenüber der Vorjahresmenge bedeute dies eine leichte Abnahme von 1,4 Prozent.
Auf einem Feld wird Getreide geerntet. © Bernd Wüstneck/dpa/Symbolbild

Nach Einschätzung der Getreidebauern fiel die Ernte im Norden des Landes etwas besser aus als im Süden. Während im Norden nach Angaben des Bauern- und Winzerverbands Rheinland-Nassau gute bis sehr gute Ernteerträge erzielt wurden, blieb in Rheinhessen und der Pfalz die Ernte nach Angaben des dortigen Bauernverbands um 15 bis 20 Prozent hinter dem langjährigen Durchschnitt zurück.

Winterweizen ist den Statistikern zufolge in Rheinland-Pfalz mit 96 800 Hektar die am häufigsten angebaute Getreideart. Der voraussichtliche Hektarertrag von 7,2 Tonnen entspreche dem sechsjährigen Durchschnitt von 2016 bis 2021. Die erwartete Erntemenge liegt demnach bei 693.100 Tonnen, ein Minus von 4,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Wintergerste bleibt laut Landesamt mit einer Anbaufläche von 39.700 Hektar etwa auf dem Niveau des Vorjahres (plus 0,6 Prozent). Sie sei daher auch 2022 die zweitwichtigste Fruchtart auf dem Ackerland. Die geschätzte Erntemenge beläuft sich auf 277.600 Tonnen. Das bedeute eine leichte Abnahme von 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, entspreche jedoch der durchschnittlichen Erntemenge der Jahre 2016 bis 2021.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes wird in Rheinland-Pfalz auf rund 380.500 Hektar Ackerbau betrieben. Mit rund 54 Prozent stellt das Ackerland den größten Anteil der landwirtschaftlich genutzten Fläche dar. Dauerkulturen, zu denen etwa Rebflächen und Obstanlagen gehören, beanspruchen zehn Prozent der landwirtschaftlich genutzten Fläche. Bei den übrigen knapp 36 Prozent handelt es sich um Dauergrünland.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: Transfers: Cancelo Bayern-Kandidat - Krisenclubs suchen
Familie
Eltern sind gefragt: Von Podcast bis Musik: Was hört mein Kind sich an?
Tv & kino
Featured: Die besten Film-Podcasts: Quadrataugen, Cinema Strikes Back, Logenplatz und Co.
Tv & kino
Neu im Kino: Die Filmstarts der Woche
Das beste netz deutschlands
Verbraucherschutz: EU-Kommission: Online-Shops manipulieren oft
Musik news
Mit 81 Jahren: Motown-Sänger und Songschreiber Barrett Strong gestorben
Das beste netz deutschlands
Featured: iOS 16.3: So kannst Du einen Sicherheitsschlüssel zur Apple ID hinzufügen
Auto news
Verkehrswende in Bayern : Keine Knöllchen mehr für E-Autos ohne Umweltplakette