Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Landesgesetz zu Abschiebungen verabschiedet

Rheinland-Pfalz bleibt bei seiner bewährten Praxis bei Abschiebungen. Das Parlament folgt den Plänen des Landes.
Herbert Mertin - Justizminister Rheinland-Pfalz
Rheinland-Pfalz bleibt bei seiner bewährten Praxis bei Abschiebungen. (Archivbild) © Frank Rumpenhorst/dpa

Die Verwaltungsgerichte entscheiden in Rheinland-Pfalz auch weiterhin, ob eine Wohnung durchsucht werden darf, um abzuschiebenden Menschen zu finden. Das hat der Landtag in Mainz einstimmig und ohne weitere Aussprache beschlossen. Justizminister Herbert Mertin (FDP) hatte zuvor darauf verwiesen, dass sich diese Zuständigkeit bewährt habe und daher beibehalten werde. 

Der Bundesgesetzgeber hatte Anfang des Jahres mit dem sogenannten Rückführungsverbesserungsgesetz entschieden, dass für die Anordnung von Durchsuchungen zum Zweck von Abschiebungen ab August 2024 die Amtsgerichte zuständig sind. Den Bundesländern wurde aber die Möglichkeit eingeräumt, die Zuständigkeit auch auf die Verwaltungsgerichte zu übergeben.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
US-Schauspielerin Shannen Doherty gestorben
People news
Trauer um Brenda: US-Schauspielerin Shannen Doherty ist tot
Wimbledon 2024 - Prinzessin Kate
People news
Zurück im Spiel: Prinzessin Kate besucht Wimbledon
Bushido
Tv & kino
«Schlag den Star»: Bushido und Ehefrau besiegen Carpendales
Vor dem World Emoji Day
Internet news & surftipps
Umfrage: Emojis verwirren oft
ChatGPT-Logo
Internet news & surftipps
Studie: Kreativität von KI-Textrobotern hat Grenzen
Elon Musk
Internet news & surftipps
Nach EU-Untersuchung: Elon Musks X droht hohe Geldstrafe
Álvaro Morata mit dem Pokal
Fußball news
«Ein Traum»: Spanien im Rausch - England bitter enttäuscht
Mutter und Tochter unterhalten sich
Gesundheit
Krebspatienten beistehen: So klappt Trösten ohne Floskeln