Große Römerausstellung zeigt 700 Exponate aus 20 Ländern

Die rheinland-pfälzische Landesausstellung zum Untergang des Römischen Reiches zählt nach Ansicht von Innenminister Roger Lewentz (SPD) zu den Top-Ausstellungen des Jahres in Deutschland. Rund 700 Exponate von 130 Leihgebern aus 20 Ländern seien für die einmalige Ausstellung zusammengetragen worden, sagte der rheinland-pfälzische Minister am Freitag in Trier. Die Sonderschau «Der Untergang des Römischen Reiches» wird für Besucher von diesem Samstag an in drei Trierer Museen bis zum 27. November auf insgesamt 2000 Quadratmetern zu sehen sein.
Der Kopf der Aphrodite (1. Jhd. n. Chr.) steht auf einem Sockel im Rheinischen Landesmuseum in Trier. © Harald Tittel/dpa

Das Interesse an der Ausstellung sei groß, sagte Lewentz. Es gebe bereits mehr als 700 gebuchte Gruppenführungen. Bei den wichtigsten Kulturreisezielen liege die Sonderschau aktuell auf dem zweiten Platz. «Wir spielen in einer Liga mit der documenta», sagte der Minister.

Nach Angaben der Macher ist es die erste Ausstellung, die dem Rätsel nachgeht, warum das kulturell hoch entwickelte Römische Reich untergegangen ist. Das Rheinische Landesmuseum Trier als Hauptstandort nimmt die historische Entwicklung im vierten und fünften Jahrhundert in den Blick.

«Es ist ein Thema, das Wissenschaft, aber auch die Bürger interessiert», sagte der Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe (SPD). Mindestens 100 000 Besucher werden erwartet. Die Ausstellung sollte am Abend bei einem Festakt mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) eröffnet werden.

Die Schau ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landes Rheinland-Pfalz, der Stadt Trier und des Bistums Trier. Das Budget beläuft sich insgesamt auf 5,7 Millionen Euro, das Land ist mit 3,7 Millionen Euro dabei.

Trier gilt als älteste Stadt Deutschlands und war einst größte Römermetropole nördlich der Alpen und spätantike Kaiserresidenz. Die Moselstadt hat sich als Standort für große Ausstellungen zur römischen Antike profiliert.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
DFB-Aus: Wer wird Bierhoff-Nachfolger - und was wird aus Flick?
People news
Leute: US-Schauspielerin Kirstie Alley ist tot
Tv & kino
Featured: Alice in Borderland: Das wissen wir über eine mögliche Staffel 3
Job & geld
«Finanztest»: Elterngeld: Bezahldienste beraten besser als Gemeinnützige
Auto news
Sportler im Smoking: Neuer Mercedes-AMG S 63 wird stärkste S-Klasse
Tv & kino
Fernsehen: RBB: Aus für preisgekrönte Talkshow «Chez Krömer»
Internet news & surftipps
Internet: Regierungschef Weil kritisiert und verlässt Twitter
Das beste netz deutschlands
Sicherheitslücke: Chrome-Browser braucht dringend Update
Empfehlungen der Redaktion
Regional rheinland pfalz & saarland
Ausstellung: Noch ein Monat: Endspurt für große Römerausstellung in Trier
Regional rheinland pfalz & saarland
Landesausstellung: Schon mehr als 4000 Besucher bei Trierer Römerausstellung
Regional rheinland pfalz & saarland
Museum: Nächste Landesausstellung in Trier zu Kaiser Marc Aurel
Regional rheinland pfalz & saarland
Spätantike: Museen in Mainz und Köln mit gemeinsamer Ausstellung
Regional rheinland pfalz & saarland
Geschichte: Lewentz: Römische Geschichtsstätten mit Ausland verzahnen
Regional rheinland pfalz & saarland
Feste: Trier feiert Römerfest mit Gladiatoren und Modenschau
Regional rheinland pfalz & saarland
Landesausstellung : Bereits 100.000 Besucher bei Trierer Römerausstellung
Regional rheinland pfalz & saarland
Ausstellung: Großer Andrang beim wieder gezeigten Trierer Goldschatz