EKHN beschließt Haushalt von 721 Millionen Euro

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) geht mit einem Haushalt von 721 Millionen Euro ins kommende Jahr. Der Haushaltsentwurf 2023 stehe im Zeichen von Unsicherheiten durch steigende Energiekosten, Inflation und Rezessionserwartungen, teilte die EKHN am Samstag nach ihrer Herbsttagung in Offenbach mit. Der Haushalt sei am Freitagabend einstimmig beschlossen worden und umfasse elf Millionen Euro mehr als noch in diesem Jahr. 50 Millionen Euro müssten aus Rücklagen entnommen werden. Größter Einzelposten seien die Personalkosten in Höhe von 326 Millionen Euro. Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau mit ihren 1,4 Millionen Mitgliedern erstreckt sich über Teile von Hessen und Rheinland-Pfalz.
Decken für Gläubige liegen in der Alten Nikolaikirche. © Sebastian Gollnow/dpa
© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
18. Spieltag: Szoboszlais Zaubertore: RB Leipzig setzt Bayern unter Druck
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Internet news & surftipps
Internet: Twitter-Account der Luftwaffe gehackt
Games news
Featured: Fire Emblem Engage: Tipps & Tricks zum Kampfsystem und mehr
Tv & kino
Fernsehen: Dunja Hayali moderiert das «heute journal»
Auto news
Bund und Länder einig: 49-Euro-Ticket kommt zum 1. Mai
People news
Niederländische Royals: Prinzessin Amalia reist erstmals offiziell in die Karibik
Internet news & surftipps
Chip-Hersteller: Intel mit Umsatzeinbruch und Verlust - Aktie fällt
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Sparplan: Evangelische Kirche setzt sich hohes Sparziel
Regional hessen
Energieverbrauch: Kalte Gebäude, dunkle Fassaden: Kirchen bereiten sich vor
Regional hessen
Mitgliederverlust: Steigende Zahl der Kirchenaustritte in Hessen
Regional hessen
Finanzen: Rheinische Kirche erwartet Plus bei Steuern
Regional hessen
Kirche: Offenbacherin übernimmt Amt für evangelische Christen
Regional mecklenburg vorpommern
Haushalt: Regierung einig über Etat-Eckpunkte: Keine neuen Schulden
Regional hessen
Haushalt: Steuerzahlerbund: Land sollte auf Neuverschuldung verzichten
Regional nordrhein westfalen
Finanzen: NRW-Haushalt 2023 soll auf 104,7 Milliarden wachsen