Dreyer und Ebling ziehen Zwischenbilanz im Ahr-Flutgebiet

Fast eineinhalb Jahren nach der Ahrflut mit mindestens 134 Toten zieht die rheinland-pfälzische Landesregierung in dem Flusstal eine Zwischenbilanz des Wiederaufbaus. An diesem Mittwoch wollen Regierungschefin Malu Dreyer und Innenminister Michael Ebling (beide SPD) mit Bürgermeistern und der parteilosen Ahrweiler-Landrätin Cornelia Weigand in Dümpelfeld über das weitere Vorgehen in dem langgestreckten Flutgebiet beraten.
Brachflächen, Baustellen und die zerstörte Eisenbahnbrücke über die Ahr prägen das Ortsbild von Altenahr-Kreuzberg. © Boris Roessler/dpa/Archivbild

Nach dem Treffen hinter verschlossenen Türen ist in Dümpelfeld (11.30 Uhr) laut Staatskanzlei die Übergabe von Bewilligungsbescheiden für finanzielle Unterstützungen geplant. Anschließend wollen Dreyer und Ebling die aktuelle Lage im Winzerdorf Altenahr (12.45 Uhr) und in der Kurstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler (14.15 Uhr) in Augenschein nehmen und mit Flutopfern sprechen. Bei dem extremen Hochwasser im Juli 2021 waren Tausende Gebäude verwüstet worden. Landrätin Weigand bezeichnet das Ahrtal als «die größte Baustelle Deutschlands».

Die Landesregierung steht wegen später Warnungen, teils verzögerter amtlicher Hilfe sowie aufgrund des schleppenden Wiederaufbaus unter Druck. Hier spielt allerdings auch der Mangel an Gutachtern, Handwerkern und Baumaterialien eine Rolle.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
1. bundesliga
Bundesliga: «100 Prozent Borusse»: Gladbach will Weigl dauerhaft binden
Musik news
Musikpreis: Beyoncé greift nach spektakulärem Grammy-Rekord
People news
Hollywood: Sylvester Stallone dreht mit Familie eine Reality-Serie
Internet news & surftipps
Alphabet: Google macht seine ChatGPT-Konkurrenz startklar
Internet news & surftipps
Tech-Konzern: iPhone-Engpässe: Apple mit Rückgang im Weihnachtsquartal
Internet news & surftipps
Onlinehändler: Amazon-Gewinn bricht trotz deutlicher Umsatzsteigerung ein
Musik news
Musik: Glücklicher Schlagersänger - Tony Marshall wird 85 Jahre alt
Gesundheit
Gen-Analyse : Habe ich ein erblich bedingtes Krebsrisiko?