Impfkoordinator Stich erwartet neuen Schub für Booster

Die derzeit schleppende Impfkampagne wird nach Ansicht von Landesimpfkoordinator Daniel Stich (SPD) mit dem Start des an die neuesten Virusvarianten angepassten Impfstoffs wieder an Fahrt gewinnen. «Das erwarte ich und hoffe ich auch, weil es zwingend geboten ist», sagte Stich der Deutschen Presse-Agentur. Bisher hätten sich erst 27 Prozent der Über-60-Jährigen in Rheinland-Pfalz für eine zweite Auffrischungsimpfung (Booster) entschieden. Das sei zu wenig. «Corona ist nach wie vor für ältere Menschen und chronisch Kranke ein Risiko und eine Bedrohung.»
Ein Arzt klebt einer Frau nach der Impfung ein Pflaster auf den Oberarm. © Fabian Sommer/dpa/Symbolbild

Der an die Virusvarianten BA.4 und BA.5 angepasste Impfstoff von Biontech/Pfizer werde nach Informationen des Bundes ab dem 5. Oktober ausgeliefert, sagte Stich. Er ging davon aus, dass wenige Tage später das Vakzin auch im Land verabreicht werden könne. Das neue Präparat war vor knapp einer Woche von der Europäischen Kommission zugelassen worden.

Stich empfahl aber allen, die den zweiten Booster bekommen sollen, nicht zu warten. Ein an die Variante BA.1 angepasster Impfstoff ist seit mehr als einer Woche in Rheinland-Pfalz verfügbar. Aber: «Die Nachfrage ist da sehr, sehr gering und wir haben noch Luft nach oben», sagte der Koordinator. In den gut 20 Impfzentren habe es bisher «noch nicht einmal 2000 Impfungen oder Anmeldungen für den neuen angepassten BA.1-Impfstoff» gegeben.

Es könnte sein, dass Menschen auf den in Aussicht stehenden Impfstoff warteten, weil BA.5 derzeit die vorherrschende Variante von Omikron sei. Stich sagte, er wünsche sich, dass die Ständige Impfkommission (Stiko) für die angepassten Impfstoffe Empfehlungen ausgebe, «am besten passgenau zum Start des BA.5-Impfstoffes».

Laut Impfdashboard des Robert Koch-Instituts haben in Rheinland-Pfalz bislang rund 390.000 Personen eine vierte Impfung erhalten. Bei der ersten Booster-Impfung, die für alle ab 16 Jahren empfohlen wird, sind es 2,6 Millionen.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Champions League: BVB bereit für die Bayern: Lockerer Sieg in Sevilla
Das beste netz deutschlands
Neue Suchmaschine: Neeva macht Google mit werbefreier Suche Konkurrenz
People news
Starkoch: Jamie Oliver: «Feind Nummer eins bei Männern in England»
Job & geld
Beginn des Wintersemesters: Zehntausende Studierende warten auf Wohnheimplatz
People news
Schauspieler: Norman Reedus über seine Verlobung mit Diane Kruger
People news
Kriminalität: «Scrubs»-Produzent wegen Vergewaltigung angeklagt
Internet news & surftipps
Suchmaschine: Neeva macht Google mit werbefreier Suche Konkurrenz
Internet news & surftipps
Social Media: Überraschende Wende: Elon Musk will Twitter nun doch kaufen
Empfehlungen der Redaktion
Inland
Covid-19: Neue Daten zu Omikron-Impfstoffen
Inland
Corona-Pandemie: Lauterbach: Wirksame Impfstoffe im Kampf gegen Herbstwelle
Gesundheit
Schutz vor Corona: Lauterbach: Omikron-Impfstoffe frühestens im September
Inland
YouGov-Umfrage: Hälfte der Erwachsenen tendiert zu neuer Corona-Impfung
Panorama
Coronavirus: Experten: Nicht jeder braucht jetzt den Omikron-Booster
Gesundheit
Covid-19: EU-Kommission lässt Booster gegen Omikron-Sublinien zu
Ausland
Corona-Pandemie: EU lässt weiteren Omikron-Impfstoff zu
Inland
Coronavirus: Omikron-Impfstoffe: Was die Stiko sagt