Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Geplanter Umsturz: Terror-Verdächtige äußern sich nicht

Die im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen die mutmaßliche Terrorgruppe «Vereinte Patrioten» in Rheinland-Pfalz festgenommenen Verdächtigen haben sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert. «Die Beschuldigten haben gestern keine Angaben zur Sache gemacht beziehungsweise die Tatvorwürfe bestritten», teilte die Generalstaatsanwaltschaft Koblenz am Mittwoch auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.
Prozess «Vereinte Patrioten»
Ein mutmaßliches Mitglied der Terrorgruppe «Vereinte Patrioten» wird in den Verhandlungssaal in Koblenz gebracht. © Thomas Frey/dpa

Einer der Beschuldigten stehe in einem Verwandtschaftsverhältnis zu einem bereits in der Sache vor dem Oberlandesgericht (OLG) Koblenz Angeklagten, teilte die Generalstaatsanwaltschaft weiter mit. Weitere Details nannte sie mit Verweis auf die Unschuldsvermutung nicht. «Es liegen derzeit keine Hinweise darauf vor, dass die Beschuldigten aus Rheinland-Pfalz nach der Festnahme im letzten Jahr die Pläne der Vereinigung eigenständig weiterverfolgt haben», hieß es. «Natürlich werden die gestern sichergestellten Beweismittel auch dahingehend ausgewertet.»

Im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen die mutmaßliche Terrorgruppe «Vereinte Patrioten» waren am Dienstag ein Mann und eine Frau in Rheinland-Pfalz festgenommen worden. Dem 52-Jährigen aus dem Kreis Trier-Saarburg sowie der 32-Jährigen aus dem Kreis Bad Dürkheim wird unter anderem die Unterstützung beziehungsweise Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen. Darüber hinaus wird einer weiteren Verdächtigen - einer 53-Jährigen aus dem Kreis Bad Dürkheim - vorgeworfen, von den Planungen gewusst, diese aber nicht angezeigt zu haben.

Wegen eines geplanten politischen Umsturzes und der beabsichtigten Entführung von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) sind bereits vier Männer im Alter zwischen 44 und 56 Jahren und eine 76-Jährige vor dem Oberlandesgericht Koblenz angeklagt. Die Gruppe soll auch einen Stromausfall und die Einsetzung einer neuen Verfassung nach dem Vorbild des Deutschen Kaiserreichs 1871 geplant haben.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
«Die Schneegesellschaft»
Tv & kino
«Die Schneegesellschaft» Platz zwei internationaler Filme
Berlinale - Martin Scorsese
Tv & kino
Martin Scorsese: «Film stirbt nicht, er verändert sich»
Sam Mendes
Tv & kino
Regisseur Sam Mendes kündigt vier Beatles-Filme an
Xiaomi 14 Ultra: Dann soll das Handy erscheinen, das soll es können
Handy ratgeber & tests
Xiaomi 14 Ultra: Dann soll das Handy erscheinen, das soll es können
Google
Internet news & surftipps
Kartellamt will Google-Interna an Konkurrenz geben
Xiaomi 15 (Ultra): Was plant Xiaomi?
Handy ratgeber & tests
Xiaomi 15 (Ultra): Was plant Xiaomi?
PSV Eindhoven - Borussia Dortmund
Fußball news
Remis in Eindhoven - Hummels hadert mit dem Schiedsrichter
Warum wir uns Kosenamen geben
Familie
Von Honigschnecke bis Pupsi: Warum wir uns Kosenamen geben