US-Militärflughafen Spangdahlem startet mehrtägige Übung

In der Region rund um den US-Militärflughafen Spangdahlem in der Eifel wird es bis Mittwoch mehr Fluglärm geben. Grund ist eine mehrtägige Übung des dort stationierten 52. Jagdgeschwaders, wie die Air Base zum Start am Montag mitteilte. Während der routinemäßigen Übung würden zur Simulation von Angriffen auch Sirenen, Lautsprecher, Explosionen und Rauchkanister zum Einsatz kommen. Zwischen 22 Uhr und 6 Uhr seien keine Flüge und Übungen vorgesehen, hieß es.
Ein US-Kampfflugzeug vom Typ F-35 fliegt über der Eifel bei Spangdahlem. © Harald Tittel/dpa/Archivbild

Bei den Übungen mit Schall- und Rauchmaschinen würden keine schädlichen Schadstoffe freigesetzt, teilte der Stützpunkt weiter mit. Alle Simulationen seien auf den inneren Bereich der Air Base beschränkt. Das Training soll dazu dienen, die Einsatzbereitschaft der Soldaten zu verbessern. Ähnliche Übungen gebe es regelmäßig an Standorten den US-Luftwaffe weltweit.

Zudem werde es Trainingsflüge mit verbündeten Partnern geben, hieß es. Dazu gehöre auch das taktische Luftwaffengeschwader 51 der deutschen Luftwaffe, das auf dem Fliegerhorst Schleswig-Jagel beheimatet ist. Die US-Luftwaffe kündigte «eine begrenzte Anzahl» von Tiefflügen in der Region für den Zeitraum an.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Basketball-Superstar: King James krönt sich - 38.390 Punkte für die Ewigkeit
Reise
Winterurlaub: Keine Panik, wenn die Seilbahn stoppt
Tv & kino
Featured: Big Sky Staffel 4: Das wissen wir bereits
Tv & kino
Im Kino: Drama «Die Aussprache» über die Macht von Frauen
Tv & kino
Kino: «Magic Mike»: Er zieht sich aus - mehr nicht
Internet news & surftipps
Suchmaschinen: Wie KI-Chatbots die Internet-Suche revolutionieren können
Auto news
Mazda2 aufgefrischt: Mehr Auswahl
Das beste netz deutschlands
Intelligentere Suchmaschine: Microsoft bläst mit ChatGPT-Machern zum Angriff auf Google