Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz steigt langsamer

30.06.2022 Seit einem Monat steigen die Corona-Zahlen in Rheinland-Pfalz - zuletzt aber langsamer. Trotz des Anstiegs: Ab Freitag müssen die meisten Bürger nun für Corona-Schnelltests zahlen.

Eine medizinische Mitarbeiterin hält in einem Corona-Testzentrum ein Abstrichstäbchen in der Hand. © Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Die Zahl der amtlich registrierten Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist zuletzt langsamer gestiegen. Das Landesuntersuchungsamt ermittelte am Donnerstag eine Inzidenz von 626,2 Infektionen auf 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Am Donnerstag vergangener Woche hatte der Wert bei 601,1 gelegen. Die Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz liegt nun unter dem Bundesdurchschnitt, die nach Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) aktuell 668,6 betrug.

In Rheinland-Pfalz hatte die Sieben-Tage-Inzidenz ihren bisherigen Höchststand am 29. März mit 1747,1 erreicht, den jüngsten Tiefststand am 30. Mai mit 174,4. Die Gesundheitsämter des Bundeslands meldeten am Donnerstag 5409 neue Infektionen mit Sars-CoV-2, sodass die Gesamtzahl der Infektionen seit Pandemiebeginn nun bei 1.252.722 liegt. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus stieg innerhalb von einer Woche um 17 auf 5757.

Trotz eines von Experten weiter erwarteten Anstiegs bei den Corona-Neuinfektionen: Ab diesem Freitag (1. Juli) wird es für die meisten Bürger keine kostenlosen Corona-Schnelltests mehr geben. Sie müssen dann pro Test drei Euro bezahlen. Gratis bleiben Tests für bestimmte Risikogruppen und für Mitarbeiter und Besucher in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen.

Der Anstieg der Corona-Infektionen bilde sich «in den Krankenhäusern oder gar auf den Intensivstationen» bislang nicht ab, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) nach Mitteilung der Staatskanzlei bei Beratungen mit dem Expertenteam. Die Prognosen für Herbst und Winter seien allerdings mit «hohen Unsicherheitsfaktoren» behaftet. So würde der Druck auf Kliniken wieder steigen, falls sich eine Virusvariante mit schweren Verläufen entwickele.

Dass die Corona-Zahlen im Herbst wieder hochgehen und in Kombination mit anderen Atemwegsinfektionen das Gesundheitswesen erneut belasten werden - davon geht der Direktor des Instituts für Virologie der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Bodo Plachter, aus. «Die mittlerweile erreichte Grundimmunität in der Bevölkerung in Rheinland-Pfalz lässt aber erwarten, dass dieser Anstieg der Infektionen nicht mit den gleichen einschneidenden Einschränkungen für das öffentliche Leben wie in den vergangenen Jahren verbunden sein wird.»

Wieder abgenommen hat die Zahl stationärer Behandlungen von Infizierten in Rheinland-Pfalz. Die Hospitalisierungsinzidenz sank von 5,49 in der vergangenen Woche auf jetzt 4,69. Diese für die Belastungen im Gesundheitssystem wichtige Kenngröße gibt die Zahl der Krankenhausaufnahmen von Covid-Patienten binnen einer Woche je 100.000 Einwohner an. Die ausgewiesene Inzidenz war nach Daten vom Donnerstag im Kreis Vulkaneifel mit 1028,3 am höchsten. Am niedrigsten lag sie mit 303,1 in der Stadt Ludwigshafen.

© dpa

Weitere News

Top News

Tv & kino

Medien: RBB-Affäre führt zu weiteren personellen Konsequenzen

1. bundesliga

Transfers: Wechsel perfekt: Timo Werner kehrt zu RB Leipzig zurück

Familie

57.000 Produkte: Studie zeigt Umweltauswirkungen tausender Lebensmitteln auf

People news

Leute: Trauer um «Grease»-Star Olivia Newton-John

Tv & kino

Featured: Cameron Diaz: Die besten Filme mit der Schauspielerin

Das beste netz deutschlands

Tipps für Eltern: Kinderfotos im Netz anonymisieren oder Zugriff beschränken

Handy ratgeber & tests

Featured: James-Webb-Aufnahmen in VR: Die Bilder des Weltraumteleskops kannst Du jetzt auch in Virtual Reality bestaunen

Auto news

Umfrage: Viele Autofahrer trauen sich Fahrprüfung nicht mehr zu

Empfehlungen der Redaktion

Regional rheinland pfalz & saarland

Pandemie: Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz über 600

Regional rheinland pfalz & saarland

Neuinfektionen: Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz weiter leicht gestiegen

Regional rheinland pfalz & saarland

Fallzahlen: Corona-Inzidenz im Saarland bundesweit am dritthöchsten

Regional rheinland pfalz & saarland

Pandemie: Weniger positive Corona-Tests an Schulen

Regional rheinland pfalz & saarland

Pandemie: Corona-Sommerwelle in Rheinland-Pfalz ebbt leicht ab

Regional rheinland pfalz & saarland

Pandemie: Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz lassen nach

Regional rheinland pfalz & saarland

Pandemie: Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz rutscht unter 500

Regional rheinland pfalz & saarland

Pandemie: Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz weiter rückläufig