Reduzieren: Weihnachtsbeleuchtung auf Sparflamme

Wird es in der Adventszeit dunkel, geht die Lichtershow wieder los: In mehreren rheinland-pfälzischen Orten werden ganze Häuser und Märkte funkeln. Doch mit der Energiekrise im Rücken denken viele Betreiber im Voraus etwas um, damit die Kosten nicht in die Höhe gehen.
Ein «Weihnachtshaus»-Besitzer holt eine Lichterkette aus der Kiste. © Uwe Zucchi/dpa/Symbolbild

Im Weihnachtsdorf Waldbreitbach im Landkreis Neuwied sollen alle Stationen wie zuvor aufgebaut werden. Dennoch wolle man in der Adventszeit etwas umsichtiger vorgehen. «Die Beleuchtung wird etwas verkürzt auf 6 Stunden täglich von 14.00 bis 20.00 Uhr, da in dieser Zeit auch die meisten Besucher anwesend sind», sagte Sprecher Florian Fark. Dafür verzichte man beispielsweise auf die übliche Beleuchtung am Morgen.

In den vergangenen Jahren habe man bereits auf LED umgestellt. Laut Betreiber werde der Stromverbrauch für die acht Wochen bei rund 3000 Kilowatt stehen. «Der Verbrauch ist vergleichbar dem, was ein Einfamilienhaus mit vier Personen im Jahr verbraucht», sagte Fark. Bei rund 30.000 Besuchern seien das Stromkosten von unter 600 Euro.

Liebhaber von Weihnachtshäusern werden auch im Hunsrück-Ort in Ober Kostenz fündig. Etwa 130 Lichterketten bringe er jedes Jahr an, erzählt Detlef Kunz über seine Beleuchtung. Die Lichter habe er bereits überwiegend auf LED-Lichter umgestellt und schmiedet bereits Pläne für die Adventszeit. «Ich habe normalerweise relativ lang bis Mitternacht die Beleuchtung an», sagte Kunz, der seit 2000 sein Haus zum Hingucker dekoriert. Aufgrund steigender Energiekosten werde er die Lichter dieses Jahr etwas früher abschalten.

Inzwischen seien für ihn auch alternative Energiequellen wie ein Balkonkraftwerk eine Option. «Das wären auch Investitionen für die Zukunft. Man könnte dadurch seinen eigenen Strom produzieren. Doch wir müssen schauen, was wir überhaupt an Ware erstmal reinbekommen», erklärte Kunz. Sein neues Highlight werde eine Weihnachtspyramide sein und soll auch vor seinem Haus im Lichtermeer erstrahlen.

© dpa
Weitere News
Top News
Nationalmannschaft
Fußball-WM: Hitzlsperger: DFB-Team «keine Turniermannschaft mehr»
Tv & kino
Hollywood: Erster Trailer für «Indiana Jones 5» im Netz
People news
Leute: Billy Porter in weißer Abendrobe auf dem «Walk of Fame»
People news
Leute: «GQ» zeichnet mehr Women als Men aus
Reise
Weitgehend unentdeckte Perlen : Südosten Europas will 2023 mit Kulturhauptstädten glänzen
Testberichte
Test: Skoda Karoq 2.0 TDI : Immer noch gut, aber nicht mehr günstig
Internet news & surftipps
Computer: Freie Programmierschule «42 Berlin» eröffnet
Das beste netz deutschlands
Featured: 30 Jahre SMS: Vodafone versteigerte das besondere Zeitzeugnis für den guten Zweck
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Energie: Weihnachten in der Energiekrise: Bleibt es zum Fest dunkel?
Regional niedersachsen & bremen
Energie: Weihnachtshäuser lassen die Lichter strahlen
Regional berlin & brandenburg
Energie: Keine Adventsbeleuchtung? Sponsoren gesucht
Regional sachsen
Erzgebirgskreis: Lichtermeer zur Weihnachtszeit: Städte prüfen Einsparungen
Regional berlin & brandenburg
Feste: Brandenburgs Städte verzichten nicht auf Weihnachtsmärkte
Regional mecklenburg vorpommern
Feste: Ohne Tests und Bändchen: Rostocker Weihnachtsmarkt 2022
Regional bayern
Energiekrise: Energie sparen bei Weihnachtsmärkten: Kommunen beraten
Wohnen
Teure Adventsdekoration: Spartipps für die Weihnachtsbeleuchtung