Rehlinger begrüßt Aus für Gasumlage: «Kein Pappenstiel»

Saarlands Ministerpräsidentin Anke Rehlinger sieht die neuen Pläne der Bundesregierung zur Begrenzung der Energiepreise positiv. «Strom- und Gaspreise müssen runter, das spüren alle Saarländerinnen und Saarländer», erklärte die SPD-Politikerin am Donnerstag. Die Botschaft sei klar: «Unser Zusammenhalt ist stärker als Putins Energie-Erpressung.»
Die saarländische Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD) im Innenhof der saarländischen Staatskanzlei. © Oliver Dietze/dpa/Archiv

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hatte am Donnerstag einen neuen «Abwehrschirm» von bis zu 200 Milliarden Euro angekündigt, mit dem Verbraucher und Unternehmen wegen der stark steigenden Energiepreise gestützt werden sollen. Die umstrittene Gasumlage ist vom Tisch - dafür soll es eine Gaspreisbremse geben.

Dass der Bund 200 Milliarden Euro dafür investiere, sei kein «Pappenstiel», sondern ein starkes Zeichen, sagte Rehlinger. «Wir wollen gemeinsam mit einem nationalen Schulterschluss die Bürgerinnen und Bürger entlasten und Arbeitsplätze sichern.»

© dpa
Weitere News
Top News
Musik news
Musik: Musikwelt trauert um Fleetwood-Mac-Musikerin Christine McVie
Fußball news
Fußball-WM in Katar: Bierhoffs Votum für Füllkrug: «Zentraler Stürmer immer gut»
Reise
Weitgehend unentdeckte Perlen : Südosten Europas will 2023 mit Kulturhauptstädten glänzen
Internet news & surftipps
Computer: Freie Programmierschule «42 Berlin» eröffnet
Auto news
Mehr Luxus: Bringt Genesis den G90 nach Europa?
Das beste netz deutschlands
Ladeverhalten und Akkuanzeige: iPhone-Update: Apple werkelt weiter an iOS 16
Das beste netz deutschlands
Gleicher Preis für alle?: Online-Shoppen: Verstöße gegen Geoblocking-Verordnung melden
People news
Film: Diane Kruger: «Wollte lange keine Kinder haben»
Empfehlungen der Redaktion
Regional berlin & brandenburg
Energie: Giffey: «Abwehrschirm» gegen hohe Energiepreise wird helfen
Regional hessen
Energie: Regierungschef: Mehr Details zur Preisbremse nötig
Regional sachsen anhalt
Energieminister: Willingmann begrüßt neues Hilfspaket
Regional sachsen
Energie: Kretschmer will Diskussion über dauerhafte Energiepreise
Regional rheinland pfalz & saarland
Energie: Dreyer: Industrie bei «Preisdeckel» wettbewerbsfähig halten
Regional niedersachsen & bremen
Regierungschef: Weil: Energiepreis-«Abwehrschirm» macht Bund handlungsfähig
Regional niedersachsen & bremen
Energiepreise: Verband: «Abwehrschirm nicht mal ein halber Wumms»
Inland
Ministerpräsidentenkonferenz: Entlastungen: Scholz zuversichtlich für Einigung mit Ländern