Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Einzigartiger Computertomograph hilft bei Forschung

Der 1,3 Millionen Euro teure 3D-Computertomograph für die Forschung am Leibniz-Zentrum für Archäologie in Mainz ist nach Einschätzung von Fachleuten in Europa einzigartig. Jetzt macht er unsichtbare Gebrauchsspuren aus der Altsteinzeit sichtbar.
Einzigartiger Computertromgraph hilft bei Altsteinzeit-Forschung
Ivan Calandra platziert eine Gesteinsprobe zur Untersuchung mit dem 3D-Computertomographen. © Ira Schaible/dpa

Ein internationales Forscherteam untersucht mit Hilfe eines in Europa einzigartigen 3D-Computertomographen in Mainz 1,6 Millionen Jahre alte Schlagwerkzeuge. Die in Äthiopien gefundenen Werkzeuge stammen aus der Altsteinzeit und wurden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt, wie Ivan Calandra vom Leibniz-Zentrum für Archäologie (Leiza) am Mittwoch in Mainz erläuterte. Um Rückschlüsse auf ihren Gebrauch zu ziehen, werden die Rohstoffe auch in verschiedenen Speziallaboren des Leizas untersucht.

«Wir untersuchen die Hypothese, dass die früheren Menschen die verschiedenen Steinrohstoffe gezielt nach bestimmten Verwendungszwecken der Werkzeuge auswählten», erklärte Projektleiterin Professor Erella Hovers vom Archäologischen Institut der Hebräischen Universität Jerusalem laut Mitteilung. «Unser Ziel ist es, die spezifische Verwendung durch die Analyse der verwendeten Rohstoffe und der Gebrauchsspuren zuzuordnen.» Calandra vom Leiza sprach vom «ersten großen archäologischen Projekt» auf dem Computertomographen, der seit April im Einsatz ist. Es gehe darum rauszufinden, «warum die Menschen verschiedene Rohstoffe für verschiedene Zwecke ausgesucht haben».

Um den Computertomographen mit seinem rund 15 Tonnen schweren Granitaufbau überhaupt in das Leiza-Gebäude zu bekommen, musste er über die 23 Meter hohe noch nicht geschlossene Kuppeldecke des Neubaus hinein gehievt werden. In dem Gerät können größere Objekte - von bis zu 2,5 Metern Länge, einem Durchmesser von 1 Meter und dem Gewicht von bis zu 100 Kilogramm - gescannt werden. Eine zweite Röntgenquelle könne aber auch fünf oder zehn Millimeter große Objekte durchleuchten, erläuterten die Fachleute.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Chicago P.D. Staffel 10: Wo kannst Du die Folgen in Deutschland streamen?
Tv & kino
Chicago P.D. Staffel 10: Wo kannst Du die Folgen in Deutschland streamen?
Last Epoch: Die besten Wächter-Builds für Ambosswächter, Leerenritter & Paladin
Games news
Last Epoch: Die besten Wächter-Builds für Ambosswächter, Leerenritter & Paladin
Beef: Staffel 2 mit Anne Hathaway und Jake Gyllenhaal? Das ist bereits bekannt
Tv & kino
Beef: Staffel 2 mit Anne Hathaway und Jake Gyllenhaal? Das ist bereits bekannt
5G-Standalone: Was ist das und welche Vorteile bietet es gegenüber dem Non-Standalone-Netz? 
Das beste netz deutschlands
5G-Standalone: Was ist das und welche Vorteile bietet es gegenüber dem Non-Standalone-Netz? 
Nicht in die Abo-Falle tappen
Das beste netz deutschlands
Nicht in die Abo-Falle tappen
Selbstfahrendes Auto von Waymo
Internet news & surftipps
Waymo darf Robotaxi-Dienst in Kalifornien ausweiten
Franz Wagner
Sport news
Orlando mit Wagner-Brüdern auf Kurs NBA-Playoff
Aalto und Oodi: Stadtrundgang in Helsinki
Reise
Aalto und Oodi: Stadtrundgang in Helsinki