Von Polizei erschossener 16-Jähriger soll beerdigt werden

Die für Montag angesetzte Beerdigung des in Dortmund von der Polizei erschossenen und nach seiner Ankunft in Deutschland zunächst in Rheinland-Pfalz untergebrachten Jugendlichen ist kurzfristig abgesagt worden. Nach Auskunft der senegalesischen Botschaft gebe es in dem Land Angehörige, die eine Überführung wünschten, teilte die Stadt Dortmund mit. Sein Leichnam werde nun für die Überführung vorbereitet. Zuvor hatten die «Ruhr Nachrichten» darüber berichtet.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Um welche Angehörigen es sich handle, könne man nicht sagen, teilte die Stadt mit. Der Senegalese war als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling nach Deutschland gekommen, er reiste wohl im April 2022 ein. Nach Dortmund war er erst wenige Tage vor dem Polizeieinsatz am Montag vor einer Woche (8.8.) gekommen. Er hätte eigentlich am Montagmittag (15.8.) auf dem muslimischen Teil des Dortmunder Hauptfriedhofs beigesetzt werden sollen.

Der 16-Jährige wurde von einem Polizisten erschossen, nachdem er Beamte mit einem Messer angegriffen haben soll. Er wurde von fünf Schüssen aus einer Maschinenpistole getroffen. Die Beamten hatten vorher auch Pfefferspray und Taser eingesetzt. Der Jugendliche hatte sich laut Staatsanwaltschaft kurz vor dem Einsatz wegen psychischer Probleme selbst in eine Psychiatrie begeben.

Zunächst war der 16-Jährige in Rheinland-Pfalz untergebracht worden, dort war das Jugendamt im Rhein-Pfalz-Kreis zuständig. Es sei nicht bekannt, dass er während der Zeit auffällig gewesen wäre, insbesondere nicht durch Aggressivität, teilte der Kreis mit. Nach Dortmund kam er, nachdem er den Angaben zufolge selbst einen entsprechenden Wunsch geäußert hatte. Es sei bereits geplant gewesen, den Jugendlichen ambulant therapeutisch anzubinden, teilte der Rhein-Pfalz-Kreis mit. Das dortige Jugendamt betonte, dass fast alle unbegleiteten Jugendlichen durch die Flucht traumatisiert seien.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Champions League: 0:2 in Porto: Seoane muss um Job bangen, Gerüchte um Alonso
People news
Scooter-Frontmann: H.P. Baxxter möchte seine Hunde nicht missen
Internet news & surftipps
Börsen: Überraschende Wende: Elon Musk will Twitter nun doch kaufen
People news
Rechtsstreit: Angelina Jolie erhebt neue Vorwürfe gegen Brad Pitt
Tv & kino
«Megalopolis»: Francis Ford Coppola holt Dustin Hoffman für Film an Bord
Auto news
Flache Limousine: Möglichst wenig Widerstand: Hyundai fährt Ioniq 6 vor
Das beste netz deutschlands
Featured: iOS 16: So kannst Du das Suchfeld über dem Dock ausschalten
Job & geld
Statistik: Zahl der Lehramtsabsolventen nimmt etwas zu
Empfehlungen der Redaktion
Regional nordrhein westfalen
Dortmund: Erschossener 16-Jähriger soll in Senegal beerdigt werden
Regional nordrhein westfalen
Polizei: Erschossener 16-Jähriger seit vier Monaten in Deutschland
Panorama
Polizei: Trauer und Wut: Gedenken und Demo für getöteten Jugendlichen
Regional nordrhein westfalen
Polizeigewalt: Von Polizei erschossener 16-Jähriger: Vorher in Psychiatrie
Panorama
Statistik: Zahl der Inobhutnahmen wächst
Regional nordrhein westfalen
Dortmund: Nach tödlichen Schüssen: Alte Einsätze werden überprüft
Regional nordrhein westfalen
Dortmund: Petition: Unabhängige Untersuchung von Polizeieinsatz
Regional nordrhein westfalen
Kriminalität: Kritik an Polizeieinsatz: Tödliche Schüsse auf Jugendlichen