Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ce-eff blickt auf sein Leben für Kabarett zurück

Auf Tournee mit einem Loriot-Sketch, Reinhard Meys erste Lieder sowie Begegnungen mit Dieter Hildebrandt, Gerhard Polt, Emil Steinberger oder Gert Fröbe: Der Mitbegründer der Mainzer Kleinkunstbühne Unterhaus und des Kleinkunstpreises, Carl-Friedrich Krüger, blickt in einer Autobiografie auf sein Leben zurück. Freunde hätten ihn gedrängt, seine Lebenserinnerungen aufzuschreiben, schreibt der 85-Jährige im Vorwort zu «Ein Leben für Kabarett und Kleinkunst». Es sei kein reines Vergnügen gewesen, «verschüttete Erfahrungen aus dem Dunkel zu bergen».
Carl-Friedrich Krüger
Ce-eff hält seine Autobiografie in den Händen. © Ira Schaible/dpa

«Solange ich das Sagen hatte, gab es keine Comedy», erzählt Ce-eff (für Carl-Friedrich) wie Krüger genannt wird, der Deutschen Presse-Agentur über seine Zeit im Unterhaus. Heute lebt er abwechselnd in Thailand und Rheinhessen. Sein aktueller Lieblingskabarettist: Erwin Grosche.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Schlittenhunderennen
People news
Promis jagen auf Hundeschlitten über den Strand
Norwegens König Harald V.
People news
König Harald bekommt temporären Herzschrittmacher
Tv & kino
Borowski-«Tatort»: Auf der Suche nach dem Filou
Nicht in die Abo-Falle tappen
Das beste netz deutschlands
Nicht in die Abo-Falle tappen
Selbstfahrendes Auto von Waymo
Internet news & surftipps
Waymo darf Robotaxi-Dienst in Kalifornien ausweiten
Hass und Hetze
Internet news & surftipps
Desinformation auf X: Netzagentur erwartet Rechtsstreit
VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart
1. bundesliga
Königsklasse im Blick: Seriöses Stuttgart siegt in Wolfsburg
Ratenkreditzinsen Zinssatz
Job & geld
Ratenkreditzinsen erstmals seit Monaten unter 7 Prozent