Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Caritas: Abschiebehaft in Ingelheim rechtswidrig

Ein Teil der im Gefängnis in Ingelheim untergebrachten Menschen war laut Caritas rechtswidrig in Abschiebehaft. Doch damit nicht genug der Kritik vom Diözesanverband, der dort berät.
Abschiebegefängnis in Ingelheim
Das Foto zeigt das Gebäude mit den Zellen der Gewahrsamseinrichtung für Ausreisepflichtige (GfA) in Ingelheim. © Peter Zschunke/dpa/Archivbild

Nach Ansicht der Caritas waren im vergangenen Jahr eine ganze Reihe der im Gefängnis in Ingelheim untergebrachten Menschen zu Unrecht in Abschiebehaft. Von insgesamt 46 Personen, die 2023 von der vom Caritasverband der Diözese Mainz angebotenen Beratung rechtlich unterstützt worden seien, seien 21 aufgrund fehlerhafter Haftbeschlüsse aus der Haft entlassen worden.

Weiter teilte der Verband am Dienstag mit, von den 46 beratenen Personen seien 13 in ihr Heimatland abgeschoben worden, zwölf in ein anderes EU-Land gebracht worden. In acht dieser insgesamt 25 Fälle sei die angeordnete Haft nachträglich gerichtlich für rechtswidrig erklärt worden. Zu dem Zeitpunkt seien die Betroffenen allerdings bereits abgeschoben oder zurückgeführt gewesen, monierte der Caritasverband.

In Rheinland-Pfalz fehle es nach wie vor an einer eigenständigen Rechtsgrundlage für den Vollzug von Abschiebehaft. «Die Menschen sind zum überwiegenden Teil keine Straftäter und benötigen Haftbedingungen, die ihre Rechte sicherstellen», sagte die Caritas-Direktorin im Bistum Mainz, Nicola Adick.

Das Integrationsministerium in Mainz teilte mit, ein rheinland-pfälzisches Abschiebehaft-Vollzugsgesetz sei in Vorbereitung. Grundsätzlich unterschieden sich die gesetzlich festgelegten Haftbedingungen nicht von denen in anderen Bundesländern. In der sogenannten Gewahrsamseinrichtung für Ausreisepflichtige in Ingelheim würden richterliche Haftbeschlüsse vollzogen. Eine Überprüfung dieser Haftbeschlüsse sei Sache unabhängiger Gerichte.

Die Beratungsarbeit für Abschiebehäftlinge in Ingelheim gibt es seit 2001. Zunächst waren sowohl Caritas als auch Diakonie daran beteiligt, mittlerweile organisiert die Caritas die Arbeit in Ingelheim in eigener Trägerschaft, die Diakonie konzentriert sich seit einiger Zeit auf die Beratung in der Abschiebehaft in Darmstadt.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Ralf Schumacher: Richtiger Partner ist das Schönste im Leben
People news
Ralf Schumacher «überwältigt von tollen Rückmeldungen»
Der Musiker und Schauspieler Jack Black
Musik news
Nach Trump-Kommentar eines Musikers: Jack Black stoppt Tournee
New Yorker Flughafen JFK
Kultur
Werke von Deutschen kommen an New Yorker Flughafen JFK
Verband: Immer mehr Spiele sollen die Demokratie stärken
Internet news & surftipps
Computerspiele sollen bei Stärkung der Demokratie helfen
Gesundheitskarte
Internet news & surftipps
Studie: Große Zustimmung zur elektronischen Patientenakte
Eine Frau ruft auf einem Smartphone Soziale Medien auf
Das beste netz deutschlands
Whatsapp: So verschicken Sie Fotos und Videos in HD
Deutschland -  Österreich
Fußball news
DFB-Frauen mit vier Toren und Schwung zu Olympia
Bewerbung schreiben
Job & geld
Job-Suche: Sechs Tipps zum Umgang mit Bewerbungsfrust