Matthias Maurer bekommt Bundesverdienstkreuz

Astronaut Matthias Maurer (52) bekommt vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Die Ehrung unter dem Motto «Brücken bauen» erfolge mit 20 weiteren Männern und Frauen am 30. September im Schloss Bellevue zum Tag der Deutschen Einheit, teilte der Bundespräsident am Mittwoch mit. Der Verdienstorden wird auch Bundesverdienstkreuz genannt.
Der deutsche Astronaut Matthias Maurer steht im Newsroom der Deutschen Presse-Agentur. © Bernd von Jutrczenka/dpa/Archiv

Zur Begründung hieß es auf der Internetseite des Bundespräsidenten: «Die elf Frauen und zehn Männer tragen in herausragender Weise dazu bei, Lösungen für die globalen Herausforderungen unserer Zeit wie den Angriffskrieg gegen die Ukraine, die Corona-Pandemie, Armutsbekämpfung, Migration und den Klimawandel zu finden sowie den Zusammenhalt in unserem Land zu stärken.»

Maurer war als Astronaut der europäischen Raumfahrtagentur Esa am 6. Mai nach fast einem halben Jahr auf der Internationalen Raumstation ISS auf die Erde zurückgekehrt. Er stammt aus Oberthal im Saarland.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Handball: GWD Minden trennt sich zum Saisonende von Trainer Carstens
Internet news & surftipps
Computerchips: Chipkonzern Infineon erhöht Prognose
Tv & kino
Fußball-Profi: Joshua Kimmich spielt im «Tatort» einen Fitness-Trainer
Tv & kino
Romanzen: ZDF reduziert Pilcher-Filme
Internet news & surftipps
Künstliche Intelligenz: ChatGPT bekommt Bezahlversion mit Abo-Modell
Familie
Mit Thai-Ingwer kochen: Galgant passt zu asiatischen Gerichten
Internet news & surftipps
Lieferdienste: EU will bessere Arbeitsbedingungen auf Online-Plattformen
People news
Adel: Haakon und Mette-Marit planen gemeinsame Geburtstagsparty