Autofahrer fährt 600 Kilogramm schwere Kuh um und flüchtet

Ein unbekannter Autofahrer hat im Kreis Ahrweiler im Norden von Rheinland-Pfalz eine Kuh umgefahren und ist von der Unfallstelle geflüchtet. Das Tier starb in der Nacht auf Mittwoch noch vor Ort in Sinzig-Westum, wie die Polizei mitteilte. Es handelte sich demnach um ein entlaufendes Glanrind mit einem Gewicht von etwa 600 Kilogramm. Deswegen sei davon auszugehen, dass das flüchtige Fahrzeug bei dem Unfall einen nicht unerheblichen Sachschaden davongetragen habe. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu dem Unfall sowie dem unbekannten Autofahrer machen können.
An der Tür eines Streifenwagens steht der Schriftzug «Polizei». © David Inderlied/dpa/Illustration
© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Am zweiten Todestag von Diop: Senegal im WM-Achtelfinale
Job & geld
Arbeitsunfähigkeit melden: Arbeitsunfähigkeit melden: So funktioniert das neue eAU-Verfahren
Internet news & surftipps
Verbraucher: EU-Einigung: Online-Einkäufe sollen sicherer werden 
Tv & kino
TV-Tipp: Zweiteiler «Alice» mit Nina Gummich in der ARD 
Das beste netz deutschlands
Featured: RealityOS: Das verrät die Software über Apples Mixed-Reality-Headset
Das beste netz deutschlands
Mehr Sicherheit: Spoofing: Schutz vor gefälschten Rufnummern im Display kommt
Tv & kino
Featured: Alles über Staffel 4 von You: Wen verfolgt Joe in den neuen Folgen?
Tv & kino
Featured: Grey’s Anatomy Staffel 20: Geht die Krankenhausserie weiter?
Empfehlungen der Redaktion
Regional nordrhein westfalen
Polizeikontrolle: Fahrer flüchtet vor Polizei: Radfahrer wird leicht verletzt
Regional rheinland pfalz & saarland
Kaiserslautern: Unfallauto hängt fest: Fahrer flüchtet
Regional berlin & brandenburg
Polizeieinsatz: Autofahrer flüchtet vor Polizei und baut Unfall
Regional bayern
Oberbayern: Autofahrer fährt Kind an und flüchtet
Regional nordrhein westfalen
Ennepe-Ruhr-Kreis: Zwei Leichtverletzte und 100.000 Euro Schaden bei Unfall
Regional baden württemberg
Unfall: Autofahrer verletzt Fußgänger tödlich und flüchtet