Nahrungsmittelanbau: Bauernverband fordert Flächenfreigabe

31.03.2022 Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau fordert wegen des Ukraine-Kriegs eine zügige Freigabe von ökologischen Vorrangflächen für den Anbau von Nahrungsmitteln. «Was heute nicht gesät wird, kann morgen nicht geerntet werden», sagte Verbandspräsident Michael Horper am Donnerstag. Eine Fehlentscheidung könne später nicht mehr korrigiert werden. Ökologische Vorrangflächen sind für Umweltmaßnahmen wie Blühstreifen, Zwischenfrüchte oder Brachflächen vorgesehen.

Strohballen liegen auf einem Feld. © Matthias Bein/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Da die Ukraine ein großer Agrarproduzent ist und durch den Krieg Ausfälle zu erwarten sind, werden steigende Preise für Lebensmittel und Energie, aber auch drastische Engpässe bei Nahrungsmitteln in Entwicklungsländern befürchtet.

Bundesagrarminister Cem Özdemir sagte, dass trotz angespannter Marktlage der Umbau der Landwirtschaft hin zu mehr Klima- und Umweltschutz fortgesetzt werden müsse. In diesem Jahr dürften ausnahmsweise Gras und Pflanzen von bestimmten ökologischen Vorrangflächen als Futter genutzt werden. Özdemir wandte sich aber gegen Forderungen, dort etwa auch Pflanzenschutzmittel einzusetzen oder Getreide anzubauen.

Aus Sicht des Bauern- und Winzerverbandes sollte das Potenzial der heimischen Landwirtschaft dagegen genutzt werden, «um Hungersnöte in Entwicklungsländern und Unruhen wegen Preisexplosionen bei Grundnahrungsmitteln in Schwellenländern zu verhindern». In einer Resolution forderte der Verband eine Neuausrichtung der Agrarpolitik, um die Ernährungs- und Versorgungssicherheit mehr in den Fokus zu nehmen. Diese müsse gleichwertig zu Klima- und Umweltschutz sein.

Verlangt werden unter anderem auch Änderungen bei den Regeln fürs Düngen. Die Einschränkungen müssten überprüft werden.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Tennis: Favoritenrolle bis TV: Alles zum Wimbledon-Viertelfinale

Games news

Featured: Rust – Skins: Der ultimative Guide

Das beste netz deutschlands

Featured: MacBook Air M1 vs. M2: Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Job & geld

E-Mobilität: Wallbox-Nachrüstung bringt Steuererleichterung

Auto news

Urteil: Bei überholenden Radfahrern gilt kein Mindestabstand

Tv & kino

Featured: Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss streamen: Alle Infos zum Start

Tv & kino

Featured: The Boys Staffel 3 enthüllt: Wer ist Black Noir wirklich?

Internet news & surftipps

Verbraucherschutz: EU-Parlament: Strengere Regeln für Internetplattformen

Empfehlungen der Redaktion

Regional rheinland pfalz & saarland

Agrar: Hauk: Mehr Lebensmittel anbauen im Kampf gegen Hungerkrise

Regional sachsen anhalt

Landwirtschaft: Özdemir lehnt Abrücken von mehr Umweltschutz auf Äckern ab

Wirtschaft

Klimawandel: Agrarminister: Keine Einigung bei Umgang mit Brachflächen

Wirtschaft

Erklärung: Bauern wollen raus aus der Opferrolle

Regional rheinland pfalz & saarland

Landwirtschaft: Brachflächen: Schmitt anderer Auffassung als Grüne

Wirtschaft

Agrarpolitik: Özdemir will mehr Weizenanbau ermöglichen

Wirtschaft

Agrarwirtschaft: Bauern können zusätzliche Flächen für Futter nutzen

Regional sachsen anhalt

Landwirtschaftsminister: Schulze: mehr Einsatz vom Bund für Nutzung von Brachflächen