«Hauptfokus auf Leistung»: Mainz will Auswärts-Aufschwung

05.04.2022 Das 1:1 in Gladbach war ein Anfang. Bei den weiteren Gastspielen in Augsburg und Köln soll für Mainz 05 aber noch mehr gehen. Das große Ziel definiert Chefcoach Bo Svensson dabei nicht in Ergebnissen.

er Mainzer Trainer Bo Svensson vor dem Spiel beim Interview. © Torsten Silz/dpa/Archivbild

Bo Svensson grinste und schmunzelte. Mit wie vielen Punkten er rechne, wurde der dänische Ex-Profi und heutige Chefcoach des FSV Mainz 05 vor dem Auswärts-Doppelpack beim FC Augsburg und beim 1. FC Köln gefragt. «Unser Hauptfokus liegt total auf der Leistung, weil das erhöht die Chance auf Ergebnisse. Es gibt kein Punktziel, aber wir wollen beide Spiele gewinnen», sagte Svensson, nachdem er zuvor jede Menge Konjunktiv-Sätze mit «Wenn...» begonnen hatte, ohne sie richtig zu vollenden. Auszurechnen, wie man schnellstmöglich nach oben und in Richtung Europa kommt, ist nicht wirklich Svenssons Ding.

Dabei bietet sich den 05ern nach ihrer coronabedingten Quarantäne mit dem Nachholspiel in Augsburg am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) eine große Chance. Mit einem Sieg würde man nicht nur an Rivale Eintracht Frankfurt vorbeiziehen und Rang sieben übernehmen, sondern vor den ganz heißen Saisonwochen in der Bundesliga nur noch drei Punkte hinter den internationalen Rängen liegen.

Doch Svensson warnt vor den Gastgebern, die erst am Sonntag deutlich mit 3:0 gegen den VfL Wolfsburg gewannen. «In der Augsburger Mannschaft steckt viel Qualität und Erfahrung. Ich glaube, dass es ein körperliches und intensives Spiel wird», sagte der Däne. Personell kann Svensson aus dem Vollen schöpfen, er bekommt zusätzlich zur 1:1-Elf aus Gladbach sogar Dominik Kohr zurück, der eine Gelbsperre absitzen musste. Das Gedränge um die Stammplätze dürfte damit im Mittelfeld noch größer werden.

Spannend zu sehen sein wird, ob der meist gesetzte Jae-Sung Lee wieder in die Startelf zurückkehrt. Der Südkoreaner war beim Remis in Gladbach nur als Joker gekommen, weil er enorme Belastungen und Reisestrapazen von der asiatischen WM-Qualifikation hinter sich hatte - diese wiederum folgten unmittelbar auf eine Corona-Infektion in der Phase, als in Mainz so viele Akteure gleichzeitig infiziert waren.

«Wir haben den südkoreanischen Verband gebeten, ihn ein bisschen zu schonen. Die haben ihn zweimal 90 Minuten spielen lassen», berichtete Svensson. In Gladbach überzeugte er dann als Einwechselspieler, der Cheftrainer lobte Lee noch einmal für den Impuls, den er ins Spiel gebracht habe. Auch der zuletzt bei der U21 angeschlagene Jonathan Burkardt könnte wieder in die erste Elf rotieren, zumal den Rheinhessen vorne hochwertige Alternativen fehlen.

Augsburg kann nach dem deutlichen Heimsieg gegen Wolfsburg einen weiteren Riesenschritt in Richtung Klassenverbleib machen. Das treibt auch Cheftrainer Markus Weinzierl an. «Nach diesem Nachholspiel ist die Tabelle wieder gerade. Danach wissen wir, wo wir stehen. Wir haben Rückenwind aus dem Heimsieg gegen Wolfsburg und brauchen auch unbedingt wieder die Unterstützung der Fans», sagte Weinzierl. Die Mainzer gehen aller Auswärtsschwäche zum Trotz als leichter Favorit in die Partie.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Hochzeit: Finanzminister Lindner heiratet standesamtlich

Formel 1

Sport Formel 1: Alfa-Pilot Zhou: Unfall von Silverstone ist Vergangenheit

Musik news

Konzert: Johnny Depp und Jeff Beck bei Konzert in Offenbach umjubelt

Tv & kino

Hollywood: Starbesetzter Trailer für «Amsterdam»-Thriller im Netz

Internet news & surftipps

Internet: «Lockdown Mode»: Mehr Schutz für Apple-Geräte

Internet news & surftipps

Online-Handel: Kartellamt mit härterer Wettbewerbskontrolle auch bei Amazon

Das beste netz deutschlands

Science-Fiction-Rollenspiel: «Citizen Sleeper»: Ein Überlebenskampf im Weltraum

Auto news

Urteil: Gemeinde haftet für Beschädigung am Auto durch Astbruch

Empfehlungen der Redaktion

1. bundesliga

Bundesliga: «Schnee von gestern»: Augsburg im Nachholspiel gegen Mainz

1. bundesliga

Bundesliga: FC Augsburg will «Riesenschritt» zum Klassenerhalt machen

Regional rheinland pfalz & saarland

Bundesliga: Auswärts-Dreierpack fordert Mainzer: «Einiges zu beweisen»

Regional rheinland pfalz & saarland

Bundesliga: Mainz 05 hofft in Köln auf Ende der Auswärtsmisere

1. bundesliga

Corona-Ausbruch: FSV Mainz 05 beantragt Verschiebung des Augsburg-Spiels

Regional rheinland pfalz & saarland

Bundesliga: Svensson verweist auf Wolfsburgs Geld: «Megaschweres Spiel»

Regional rheinland pfalz & saarland

Mainz ohne Kapitän Niakhaté bei RB Leipzig

1. bundesliga

26. Spieltag: Ärger über Elfmeter: Mainz verliert Motz-Duell in Augsburg