Ungemütlicher Wochenstart: Ab Mittwoch wieder freundlicher

Die neue Woche beginnt in Nordrhein-Westfalen mit Blitz und Donner. Die Menschen im Land müssen sich am Montag auf Schauer und Gewitter einstellen, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen am Sonntag sagte. Auch starke Gewitter mit Sturmböen und Starkregen seien durchaus möglich.
Sonnenblumen stehen in der Morgensonne auf einem Feld am Stadtrand. © Henning Kaiser/dpa

Das Ganze starte am Vormittag im Westen und intensiviere sich im Tagesverlauf. Die Südosthälfte sei dabei besonders betroffen. Sogar Unwetter seien nicht ausgeschlossen. Zwischendurch könne es auch immer mal wieder auflockern - bei weiter heißen Höchsttemperaturen von 27 bis 30 Grad. Im Osten können laut DWD bis zu 33 Grad erreicht werden.

Am Dienstag sei es etwas ruhiger und kühler, sagte der Experte. Erneut seien einzelne Schauer zu erwarten, Gewitter jedoch nicht. Ansonsten sei es wechselnd bis stark bewölkt bei maximal 22 bis 25 Grad.

Zur Wochenmitte wird das Wetter den Angaben zufolge wieder freundlicher. Am Mittwoch bleibe es bei ähnlichen Temperaturen trocken und die Sonne zeige sich häufiger.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: Fan reanimiert: Notfall überschattet Leipziger Erfolg
People news
Musikpreise: First Lady Jill Biden mit Auftritt bei den Grammys
Das beste netz deutschlands
Neues Topmodell: Samsung spendiert S23 Kamera mit 200 Megapixeln
Handy ratgeber & tests
Featured: Samsung Galaxy S23-Serie: Das S23, S23+ und S23 Ultra im Hands-on
Internet news & surftipps
Digital Internet News & Surftipps: US-Chiphersteller will Milliarden-Fabrik im Saarland bauen
Games news
Featured: FORSPOKEN: Besetzung - alle Darsteller:innen & Synchronsprecher:innen
Games news
Featured: FORSPOKEN: Die besten Tipps und Lösungen im Guide
Wohnen
Energiespargeräte betroffen: Bundesnetzagentur stoppt Verkauf von verbotenen Produkten