Rekord-Tiefstand des Rheins in Duisburg

Wegen der anhaltenden Trockenheit ist der Wasserstand des Rheins nun auch in Duisburg auf einen historischen Tiefststand gefallen. Am späten Vormittag habe der Pegel in Duisburg-Ruhrort 1,51 Meter angezeigt, sagte ein Sprecher der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) in Duisburg am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Der bisher niedrigste bekannte Wasserstand war 1,53 Meter beim Niedrigwasser Ende Oktober 2018.
Ein Frachtschiff fährt auf dem nur wenig Wasser führenden Rhein. © Henning Kaiser/dpa

Am Dienstag hatte der Rheinpegel bereits in Emmerich kurz vor der niederländischen Grenze einen historischen Tiefststand von null Zentimetern erreicht. Dort wurden am Mittwochmorgen minus zwei Zentimeter gemessen.

Die Pegelstände sind nicht zu verwechseln mit dem tiefsten Punkt im Fluss. Die Fahrrinnen für die Berufsschifffahrt sind deutlich tiefer als der Wasserstand laut Pegel. Dieser zeigt lediglich die Differenz zwischen der Wasseroberfläche und dem sogenannten Pegelnullpunkt, der nicht am tiefsten Punkt der Flusssohle liegt. Negative Pegelwerte können mit einem zweiten Datensammler erfasst werden, auch wenn der hauptsächliche Pegelmesser bei extrem niedrigen Wasserständen trockenfällt, also im Trockenen liegt und deshalb nichts mehr anzeigt.

Die 1,51 Meter in Duisburg stellten natürlich einen Rekord dar, faktisch habe das für die Schifffahrt aber keine weiteren Auswirkungen außer den bekannten Einschränkungen, sagte der Sprecher. Für die Schifffahrt stünden in Duisburg in der Fahrrinne immer noch 1,98 Meter Wasser zur Verfügung.

Insgesamt würden die Wasserstände an allen Pegeln des Mittel- und Niederrheins mit Ausnahme von Emmerich in den kommenden Tagen voraussichtlich wieder steigen, die bisherigen Tiefpunkte seien erreicht, teilte die WSV am Mittwoch mit. Grund seien die erwarteten Niederschläge.

So würden in Köln (zuletzt 74 Zentimeter Mittwoch früh) im Laufe des Tages 75 Zentimeter, am Freitag 76 und bis zum Sonntag 86 Zentimer erwartet. Der historische Tiefststand beträgt hier 69 Zentimeter. In Düsseldorf (bisheriger Tiefststand 23 Zentimeter) wurden am Mittwochmorgen 31 Zentimeter gemessen, am Sonntagmorgen werden 37 Zentimeter erwartet. In Emmerich rechnen die WSV-Fachleute bis Freitagnacht mit «negativen» Wasserständen unterhalb des Pegelmessers am Flussufer, ab Sonntag werden wieder positive Werte erwartet.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
WM-Achtelfinale: Marokko nach Überraschung gegen Spanien im Viertelfinale
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Internet news & surftipps
Leute: #wednesdaydance: Tanz aus Netflix-Serie geht im Netz viral
Tv & kino
Featured: Lady Chatterleys Liebhaber auf Netflix: Das Ende und die Altersfreigabe des Erotikdramas erklärt
Familie
Bittersüß: In Citronat und Orangeat steckt mehr Zucker als Frucht
Tv & kino
Castingshow: «DSDS»: Der Tag von Dieter Bohlens Rückkehr steht fest
Internet news & surftipps
Ausweis: EU-Staaten einig: Digitaler Identitätsnachweis rückt näher
Das beste netz deutschlands
Werkzeug zur Miete: iPhone und Mac: Apple startet Self-Service-Reparatur
Empfehlungen der Redaktion
Regional nordrhein westfalen
Trockenheit: Wasserstand am Rhein in NRW weiter sehr niedrig
Wetter
Trockenheit: Rekord-Tiefstand des Rheins in Duisburg
Regional rheinland pfalz & saarland
Wetter: Nur wenig Besserung für den Rhein erwartet
Regional hessen
Bundesamt: Regen wird kleinen Effekt auf Wasserstand im Rhein haben
Regional nordrhein westfalen
Trockenheit: Contargo rechnet mit Schifffahrtsstopp am Rhein
Wetter
Schifffahrt: Etwas mehr Wasser im Rhein - Pegel wieder im Plus
Regional nordrhein westfalen
Schifffahrt: Etwas mehr Wasser im Rhein: Pegel in Emmerich im Plus
Regional hessen
Behörde: Rhein-Schifffahrt: Pegel nur noch knapp über 40 Zentimeter