Finanzministerkonferenz: Optendrenk zum Vorsitzenden gewählt

NRW-Finanzminister Marcus Optendrenk (CDU) ist zum Vorsitzenden der Finanzministerkonferenz (FMK) gewählt worden. Der 53-Jährige wurde am Donnerstag in Berlin einstimmig ernannt, wie das Finanzministerium in Düsseldorf mitteilte. Er tritt am 1. Januar 2023 die Nachfolge der rheinland-pfälzischen Finanzministerin Doris Ahnen (SPD) an, die das Amt turnusmäßig zum Jahresende abgeben wird und fortan stellvertretende Vorsitzende sein wird.
Bei eine Pressekonferenz redet Finanzminister Marcus Optendrenk (CDU) am Pult. © David Young/dpa/Archiv

Optendrenk kündigte an, sowohl staatliche als auch gesellschaftliche Verbindungen ausbauen zu wollen: «Dazu gehört die Stärkung des Ehrenamtes genauso wie die Bekämpfung der Finanzmarktkriminalität. Und dazu gehört ohne Zweifel auch eine moderne Finanzverwaltung», sagte er der Mitteilung nach,

Der Finanzministerkonferenz gehören die Finanzministerinnen und Finanzminister der 16 Länder an. Die Konferenz trifft sich etwa einmal im Monat und berät die Länder über haushalts-, finanz- und steuerpolitischen Fragen. Marcus Optendrenk ist darüber hinaus Vorsitzender des Finanzausschusses im Bundesrat und im kommenden Jahr Gastgeber der Finanzministerkonferenz in Münster. Diese wird im Juni in der Universitätsstadt stattfinden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Handball: GWD Minden trennt sich zum Saisonende von Trainer Carstens
Musik news
Musik: Glücklicher Schlagersänger - Tony Marshall wird 85 Jahre alt
Tv & kino
Streaming: Viertes «LOL» wieder mit Max Giermann und Joko Winterscheidt
People news
Royals: Niederländischer König muss weiter keine Steuern zahlen
Auto news
Beim Putzen nicht vergessen: Kennzeichen muss stets lesbar sein
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs
Job & geld
EZB-Zinsentscheid: Anleger können auf Treppenstrategie setzen
Internet news & surftipps
Computerchips: Chipkonzern Infineon erhöht Prognose