Mögliches Durchfahrtsverbot für Laster in Lüdenscheid

Ein Jahr nach der Sperrung der Talbrücke Rahmede auf der Autobahn 45 (Frankfurt-Dortmund) stellt Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) eine Entlastung für die Anwohner in Lüdenscheid in Aussicht. «Bund und Land haben es gemeinsam möglich gemacht, dass ein Durchfahrtsverbot für Lkw möglich ist», sagte Wüst dem «Westfälischen Anzeiger» (Freitagsausgabe). Laut dem Ministerpräsidenten können die örtlichen Behörden nun die entsprechende Anordnung treffen. Dann könne Straßen.NRW die Schilder aufstellen, die bereits besorgt seien. Der Neubau der Brücke als Teil der Sauerlandlinie als wichtige Nordsüd-Verkehrsachse wird von der Autobahn GmbH des Bundes umgesetzt. «Als Land können wir helfen, mit den Folgen der Sperrung umzugehen», sagt der Ministerpräsident.
Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen Hendrik Wüst. © Oliver Berg/dpa

Seit dem 2. Dezember 2021 ist die defekte Brücke bei Lüdenscheid gesperrt. Der Umleitungsverkehr belastet Anwohner und die Wirtschaft in der Region. In Lüdenscheid gilt abseits der Umleitungsstrecke bereits ein weiträumiges Durchfahrtsverbot für Lastwagen. Seit Anfang 2022 hat nur der Schwerlastverkehr freie Fahrt, wenn die Lieferziele in der Stadt liegen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: Transfers: Cancelo Bayern-Kandidat - Krisenclubs suchen
Familie
Eltern sind gefragt: Von Podcast bis Musik: Was hört mein Kind sich an?
Tv & kino
Featured: Die besten Film-Podcasts: Quadrataugen, Cinema Strikes Back, Logenplatz und Co.
Tv & kino
Neu im Kino: Die Filmstarts der Woche
Das beste netz deutschlands
Verbraucherschutz: EU-Kommission: Online-Shops manipulieren oft
Musik news
Mit 81 Jahren: Motown-Sänger und Songschreiber Barrett Strong gestorben
Das beste netz deutschlands
Featured: iOS 16.3: So kannst Du einen Sicherheitsschlüssel zur Apple ID hinzufügen
Auto news
Verkehrswende in Bayern : Keine Knöllchen mehr für E-Autos ohne Umweltplakette