A44 bei Unna wird ab Samstag voll gesperrt

Die A44 wird an diesem Wochenende zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund/Unna und der Anschlussstelle Unna-Ost in beiden Richtungen voll gesperrt. Das kündigte die Autobahn Westfalen an, da für den sechsstreifigen Ausbau eine Brücke in dem Bereich erneuert werden müsse. Die Maßnahme gelte von Samstagabend um 20.00 Uhr bis Sonntagabend um 20.00 Uhr. Der Fernverkehr wird ab dem Kamener Kreuz über die A2 und ab dem Kreuz Bielefeld über die A33 bis zum Kreuz Wünnenberg-Haaren umgeleitet.
Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift «Gesperrt». © David Young/dpa/Symbolbild
© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Ost-Java: Indonesien: 129 Tote bei Ausschreitungen nach Fußball-Spiel
Tv & kino
ProSieben-Show: «Masked Singer»: Katja Burkard als erste Prominente enttarnt
Games news
Featured: FIFA 23: Die besten Tipps für den Start ins Spiel
Tv & kino
Filmfest Hamburg: Fatih Akin und Diane Kruger feiern «Rheingold»-Premiere
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Internet news & surftipps
Autobauer: Tesla-Chef Musk führt Roboter-Prototypen vor
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Empfehlungen der Redaktion
Regional nordrhein westfalen
Wuppertal: Am Wochenende Sperrungen auf der A1 und der A59
Regional baden württemberg
Verkehr: A8 am Drackensteiner Hang wegen Rodung weiteres Mal gesperrt
Regional nordrhein westfalen
Schienenersatzverkehr: Bahn sperrt ab Donnerstagabend Strecke von Hamm nach Unna
Regional bayern
Verkehr: Bauarbeiten: Albabstieg der Autobahn 8 mehrere Tage gesperrt
Regional baden württemberg
Verkehr: Sperrung der A 8 verursacht Staus rund um Pforzheim
Regional nordrhein westfalen
Bahnverkehr: Osterferien: Beeinträchtigungen für NRW-Bahnkunden
Panorama
Unfälle: Lkw fährt in Stauende - Drei Tote noch nicht identifiziert
Regional sachsen anhalt
Unfall: Lastwagen fährt auf A2 in Stauende: Drei Tote