Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ursache für Brand mit toten Feuerwehrleuten bleibt ungeklärt

Die Ursache für den Brand mit zwei toten Feuerwehrleuten in Sankt Augustin bei Bonn bleibt ungeklärt. «Eine abschließende Brandursache konnte nicht festgestellt werden», sagte Michael Trübert, zuständiger Brandermittler der Polizei des Rhein-Sieg-Kreises, bei der Vorstellung der Ermittlungsergebnisse am Donnerstag in Sankt Augustin. Die beiden Feuerwehrleute waren am 18. Juni beim Löschen eines Brandes in einem Motorradladen ums Leben gekommen.
Gedenkfeier für bei Brand getötete Feuerwehrleute
Tausende Feuerwehrleute aus ganz Deutschland nehmen an der Trauerfeier für ihre verstorbenen Kameraden teil. © Roberto Pfeil/dpa/Archivbild

Vorsätzliche und fahrlässige Brandstiftung könnten «mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden», sagte Trübert. Am wahrscheinlichsten sei «eine technische Ursache im Zusammenhang mit Elektrizität». Sicher habe dies aber nicht ermittelt werden können, da die Halle komplett abgebrannt sei.

Ausrüstung und Einsatzmittel der Feuerwehrleute waren nach Untersuchungen der Unfallkasse NRW in Ordnung. «Ich habe hier keine Versäumnisse festgestellt», sagte Dennis Kuhn, bei der Unfallkasse zuständig für die Aufsicht der Feuerwehren im Regierungsbezirk Köln.

Woran die beiden Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr - eine 37-jährige Frau und ein 36-jähriger Mann - genau starben, steht nach Angaben von Trübert noch immer nicht fest. Das Todesermittlungsverfahren bei der Staatsanwaltschaft laufe noch.

«Man muss sich immer wieder bewusst machen, dass jeder Einsatz eine Gefahr birgt», sagte Herbert Maur, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Augustin. Die Feuerwehr habe nach dem «tragischen Unglück» eine unglaublich große Anteilnahme und Hilfsbereitschaft erfahren, für die er sich von Herzen bedanke.

Rund 2000 Menschen, darunter viele Feuerwehrleute aus ganz Nordrhein-Westfalen, hatten bei einer bewegenden Trauerfeier Abschied von den Toten genommen. «Wir wissen noch nicht viel über die Ursache für diesen Unfall, aber wir stehen in der Pflicht, die offenen Fragen zu beantworten», sagte damals NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU). «Das sind wir den beiden Verstorbenen schuldig.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
König Charles III. empfängt Premier Sunak
People news
König Charles III.: Von Botschaften zu Tränen gerührt
ESC
Musik news
Israels ESC-Beitrag löst angeblich Diskussionen aus
Kommt Prey 2? Das ist zum Predator-Film Badlands bekannt
Tv & kino
Kommt Prey 2? Das ist zum Predator-Film Badlands bekannt
«Palworld»: Monster sammeln mit Überlebensinstinkt
Das beste netz deutschlands
«Palworld»: Monster sammeln mit Überlebensinstinkt
Google
Internet news & surftipps
Kartellamt darf Google-Interna an Konkurrenz geben
Google Pixel 8 Pro vs. OnePlus 12: Zwei Android-Giganten im Vergleich
Handy ratgeber & tests
Google Pixel 8 Pro vs. OnePlus 12: Zwei Android-Giganten im Vergleich
Fan-Proteste
Fußball news
Kein Investoren-Einstieg bei DFL - Fans feiern Entscheidung
Weite Zugreisen durch Europa - vieles ist machbar
Reise
Weite Zugreisen durch Europa - vieles ist machbar