54-jähriger Elektroroller-Fahrer nach Unfall tot

Auf einem Fußgängerweg ist ein 54-jähriger Elektroroller-Fahrer am Mittwoch in Rheinberg von einem Auto tödlich verletzt worden. Nach derzeitigen Ermittlungen war ein 48-jähriger Mann aus Duisburg wegen eines Rückstaus an einer Ampel zunächst auf der Rechtsabbiegerspur an den wartenden Fahrzeugen vorbei gefahren, dann allerdings nicht abgebogen, sondern geradeaus auf den Fußgängerweg gefahren. Dort stieß er mit dem wegen Rotlichts wartenden Roller-Fahrer zusammen, wie die Kreispolizeibehörde Wesel mitteilte.
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße. © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

«Durch den Zusammenprall wurde der 54-jährige Nutzer des E-Rollers weggeschleudert und prallte auf die Fahrbahn», heißt es im Polizeibericht. Trotz sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen sei der Mann aus Rheinberg noch an der Unfallstelle gestorben. Der Duisburger Pkw-Fahrer sei leicht verletzt worden. Zur Klärung der Unfallursache sei ein Sachverständiger eingesetzt worden.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Internet news & surftipps
Künstliche Intelligenz: ChatGPT bekommt Bezahlversion mit Abo-Modell
Tv & kino
Antikriegsdrama: «Im Westen nichts Neues» für US-Filmschnittpreise nominiert
People news
Elvis-Tochter: Priscilla Presley erinnert an Tochter Lisa Marie
Fußball news
DFB-Pokal: «Nicht die Mülleimer der Nation»: Schiri erklärt Trainer-Rot
People news
Musikpreise: First Lady Jill Biden mit Auftritt bei den Grammys
Das beste netz deutschlands
Neues Topmodell: Samsung spendiert S23 Kamera mit 200 Megapixeln
Handy ratgeber & tests
Featured: Samsung Galaxy S23-Serie: Das S23, S23+ und S23 Ultra im Hands-on
Wohnen
Energiespargeräte betroffen: Bundesnetzagentur stoppt Verkauf von verbotenen Produkten