Rangier-Arbeiter wird zwischen Waggons eingeklemmt

04.07.2022 Ein Bahn-Arbeiter ist bei Rangierarbeiten in Hamm zwischen zwei Waggons eingeklemmt und tödlich verletzt worden. Der 26-Jährige sei am Freitagabend damit beschäftigt gewesen, Waggons zusammenzukoppeln. Dabei sei er zwischen die massiven Puffer der beiden Waggons geraten. Er sei noch an der Unfallstelle gestorben, teilte die Polizei am Montag mit. Der Arbeitsschutz untersuche den Unfall.

Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. © Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

© dpa

Weitere News

Top News

Tv & kino

Featured: Helloween: So schaust Du die Filme in der richtigen Reihenfolge

People news

65. Geburtstag: Harald Schmidt über Deutschland: «Der Laden läuft»

Sport news

Handball: THW-Coach Jicha: «Kann mir vorstellen, in Kiel zu bleiben»

Job & geld

Statistik: Mehr als 200.000 Promovierende an deutschen Universitäten

People news

US-Rapper: Asap Rocky wegen Schusswaffen-Vorfalls angeklagt

Internet news & surftipps

Gaming: Computerspielbranche wächst deutlich langsamer

Auto news

Umfrage: Was wird vor der Urlaubsfahrt kontrolliert?: Die Hälfte ist ordentlich

Internet news & surftipps

Studie: Jugendliche etwas weniger online - aber mehr als vor Corona

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Gütersloh: 25-Jähriger stirbt nach Arbeitsunfall in Rheda-Wiedenbrück

Regional nordrhein westfalen

Herne: «Millionen-Schaden» durch Zugunfall: Containerterminal

Regional hamburg & schleswig holstein

Hamburg-Ohlsdorf: Tödlich gestürzter Radler auf S-Bahnsteig angerempelt

Panorama

Nordrhein-Westfalen: Kind löst Handbremse - Mann gerät unter Auto und stirbt

Regional nordrhein westfalen

Soest: Tödlicher Arbeitsunfall: Mann von Eisenstangen eingeklemmt

Regional nordrhein westfalen

Abbau: Polizei: Unfall auf Rheinkirmes war wohl «Eigenverschulden»

Regional nordrhein westfalen

Verkehr: Lkw umgekippt: A2 in Richtung Hannover gesperrt

Panorama

Bahnunfall in Franken: Haftstrafe zur Bewährung nach Bahnunfall mit zwei Toten