Zum Welthundetag: 123.700 Tonnen Futter in NRW produziert

In Nordrhein-Westfalen sind im ersten Halbjahr 2022 rund 123.700 Tonnen Hundefutter industriell hergestellt worden. Das waren 9,8 Prozent mehr für Bello und Co. als im Vorjahreszeitraum, wie das Landesstatistikamt IT.NRW am Freitag zum bevorstehenden «Internationalen Welthundetag» am 10. Oktober mitteilte.
Ein Hund sitzt auf dem Schoß eines Mannes. © Fabian Sommer/dpa/Symbolbild

Im vergangenen Jahr 2021 produzierten die Betriebe rund 231.800 Tonnen Hundefutter. Das waren gut 5 Prozent mehr als im Vorjahr und sogar fast 12 Prozent mehr als 2019. Der Absatzwert des produzierten Futters habe sich deutlich erhöht auf 416 Millionen Euro. Der durchschnittliche Produktionswert je Kilogramm lag 2021 mit 1,79 Euro neun Cent höher als ein Jahr zuvor - und satte 81 Cent höher als zehn Jahre zuvor.

Bundesweit wurden 2021 rund 1,14 Millionen Tonnen Futter für die Vierbeiner produziert - ein Fünftel davon kam aus nordrhein-westfälischen Betrieben.

© dpa
Weitere News
Top News
Nationalmannschaft
Nationalmannschaft: Kimmich nach Aus: «Angst davor, echt in ein Loch zu fallen»
People news
Monarchie: Wie rassistisch sind die Royals? Debatte um neuen Vorfall
Musik news
Musik: Musikwelt trauert um Fleetwood-Mac-Musikerin Christine McVie
Reise
Weitgehend unentdeckte Perlen : Südosten Europas will 2023 mit Kulturhauptstädten glänzen
Musik news
Brit-Rocker: Vor 20 Jahren prügelten sich Oasis in München
Testberichte
Test: Skoda Karoq 2.0 TDI : Immer noch gut, aber nicht mehr günstig
Internet news & surftipps
Computer: Freie Programmierschule «42 Berlin» eröffnet
Das beste netz deutschlands
Featured: 30 Jahre SMS: Vodafone versteigerte das besondere Zeitzeugnis für den guten Zweck
Empfehlungen der Redaktion
Regional nordrhein westfalen
Statistik: Produktion und Absatz von Nahrungsergänzungsmitteln steigen
Regional nordrhein westfalen
Lebensmittel: Weniger Wurst in NRW
Regional nordrhein westfalen
Arzneimittel: Produktion von Medikamenten in NRW gesunken
Regional mecklenburg vorpommern
Wohnen: Wiro mit positiver Bilanz, aber Sorgen wegen Energiekosten
Regional berlin & brandenburg
Dürre: Statistiker: Wegen extremer Trockenheit schlechte Maisernte
Regional nordrhein westfalen
Gastronomie: Gastgewerbe: Umsätze im ersten Halbjahr mehr als verdoppelt
Regional nordrhein westfalen
Agrar: Landwirte in NRW bewirtschaften immer mehr Kürbisfelder
Regional nordrhein westfalen
Covid-19: Kommunen haben Gesundheitsdienste in Pandemie aufgestockt