Fahrer flüchtet mit Auto von Ersthelfer und Frau im Wagen

Ein Mann ist nach einem Auffahrunfall auf der Autobahn 44 mit dem Wagen eines Ersthelfers und der Beifahrerin darin geflohen - und hat einen weiteren Unfall verursacht. Dabei wurde die 56-Jährige schwer verletzt. «Anstatt der Frau zu helfen, setzte der Mann seine Flucht zu Fuß fort», teilte die Polizei mit. Gegen den 30-Jährigen wird nun unter anderem wegen Freiheitsberaubung, Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt, wie eine Sprecherin der Polizei am Montag sagte.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Der Verdächtige war den Angaben zufolge am Freitagabend bei Jüchen (Rhein-Kreis Neuss) aus zunächst ungeklärter Ursache auf ein anderes Auto gefahren. Kurz darauf verlor er dann die Kontrolle über den Fluchtwagen. Die Polizei konnte ihn mit Hilfe eines Hubschraubers ausfindig machen und festnehmen. Weil der Verdacht besteht, der 30-Jährige könnte berauschende Mittel genommen haben, wurde ihm im Krankenhaus Blut abgenommen. Ein Ergebnis stand am Montag noch aus. Die schwer verletzte Frau kam ebenfalls in eine Klinik.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Triathlon: Kult-Challenge Roth mit Top-Feld und Kienle-Abschied
Internet news & surftipps
UN-Bericht: UN: Nordkoreas Hacker stehlen Rekordsummen - Kim rüstet auf
Internet news & surftipps
Bundesamtes für Sicherheit: Claudia Plattner wird neue BSI-Präsidentin
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S22 FE: Welche Ausstattung könnte eine Fan Edition bieten?
Familie
Nach Sorgen fragen: Erdbeben-News: Eltern sollten Kinder-Ängste ernst nehmen
Auto news
Mehr Reichweite und Auswahl: Mercedes bringt neuen eSprinter    
Tv & kino
Featured: 10 Tage eines guten Mannes: Alles zu Netflix-Start, Besetzung und Handlung
Tv & kino
Featured: Fußball live mit DAZN: GIGA 5G von Vodafone gibt Anpfiff für die Echtzeit-Übertragung