Einsatz in Wohnung: Keine Hinweise auf gefährliche Stoffe

Nach Hinweisen auf möglicherweise dort gelagerte gefährliche Stoffe hat die Feuerwehr am Dienstag in Herten eine Wohnung durchsucht. Am Abend teilte die Polizei in Münster mit, es hätten sich keine Anhaltspunkte auf die Lagerung gefährlicher Stoffe oder den Umgang mit diesen ergeben.
Ein Absperrband wird vor einem Polizeiwagen ausgerollt. © David Inderlied/dpa/Illustration

Polizisten durchsuchten die Wohnung zudem nach Anhaltspunkten auf mögliche Straftaten. Das Mehrfamilienhaus solle noch auf weitere dem in Gewahrsam genommenen Mann zugeordneten Räume abgesucht werden - etwa Keller oder Dachboden, so die Polizei am Abend. Der Wohnungsinhaber war am Nachmittag in Polizeigewahrsam genommen worden. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen gegen ihn dauerten an, erklärte die Polizei, ohne genauere Angaben zu machen.

Bei dem Einsatz waren zahlreiche Polizisten und Feuerwehrleute vor Ort. Die Straße war weiträumig abgesperrt. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses mit sechs Parteien hatten das Gebäude verlassen müssen. Mehrere in Schutzanzügen und mit Atemmasken bekleidete Kräfte waren in dem Haus im Einsatz.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Niederlande im Achtelfinale - Katar schwächster WM-Gastgeber
Job & geld
Arbeitsunfähigkeit melden: Arbeitsunfähigkeit melden: So funktioniert das neue eAU-Verfahren
Internet news & surftipps
Verbraucher: EU-Einigung: Online-Einkäufe sollen sicherer werden 
Tv & kino
TV-Tipp: Zweiteiler «Alice» mit Nina Gummich in der ARD 
Das beste netz deutschlands
Featured: RealityOS: Das verrät die Software über Apples Mixed-Reality-Headset
Das beste netz deutschlands
Mehr Sicherheit: Spoofing: Schutz vor gefälschten Rufnummern im Display kommt
Tv & kino
Featured: Alles über Staffel 4 von You: Wen verfolgt Joe in den neuen Folgen?
Tv & kino
Featured: Grey’s Anatomy Staffel 20: Geht die Krankenhausserie weiter?
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Polizei: Dresden: Identität des Toten nach Groß-Einsatz geklärt
Regional sachsen
Dresden: Identität des Toten nach Polizei-Großeinsatz geklärt
Regional sachsen
Kriminalität: SEK-Einsatz in Dresden: Mann tot aus Wohnung geborgen
Regional niedersachsen & bremen
Landkreis Helmstedt: Polizei entwarnt nach angeblichem Bombenfund in Klinik
Regional sachsen
Dresden: Mann womöglich mit Waffe am Fenster: SEK-Einsatz
Regional rheinland pfalz & saarland
Kaiserslautern: E-Scooter-Fahrer flüchtet im Drogenrausch vor Polizei
Regional rheinland pfalz & saarland
Regionalverband Saarbrücken: Waffenbesitzer schießt auf Polizisten: Zwei Verletzte
Regional nordrhein westfalen
Rhein-Sieg-Kreis: Amokalarm an Schule: Entwarnung und Erleichterung