Paketfahrer verurteilt: Hunderte Pakete unterschlagen

Zwei Paketfahrer sind für die Unterschlagung hunderter Pakete mit Retouren an Versandhändler zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Das Amtsgericht verhängte gegen beide jeweils ein Jahr und zehn Monate Haft auf Bewährung, auch weil sie das Postgeheimnis verletzt haben. Das Urteil ist rechtskräftig. Die Männer hatten vor Gericht umfassende Geständnisse abgelegt.
Prozessakten liegen in einem Gerichtssaal. © Thomas Frey/dpa/Symbolbild

Für ihr Treiben hatten sich die beiden 30 und 57 Jahre alten Männer das völlig falsche Revier ausgesucht: In Wuppertal sitzt die bundesweite zentrale Paket-Ermittlung der Post und das Duo hatte rasch ein großes Observationsteam auf den Fersen.

Beide Männer hatten demnach im Sommer 2020 an zwei Tagen mehr als 400 Retouren-Pakete von Paketshops abgeholt, diese dann aber nicht zur Zustellbasis gebracht, sondern über 4000 Gegenstände in einer eigens dafür angemieteten Garage gelagert.

Dabei habe es sich unter anderem um Computerzubehör, Schuhe, Bekleidung und Mobiltelefone gehandelt. Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft wollten die Angeklagten die Gegenstände weiterverkaufen.

Beide waren bei einem Subunternehmer beschäftigt und hatten finanzielle Engpässe. Die Retouren seien nicht einmal gescannt worden, sagte einer der Angeklagten. Sie seien davon ausgegangen, dass sie nicht vermisst würden.

Bei der Observation sei noch ein weiterer Fahrer erwischt worden, der Pakete im Führerhaus aufgerissen habe, berichtete ein Postmitarbeiter als Zeuge. Geschädigt worden sei vor allem die Post, weil die Pakete mit bis zu 168 Euro versichert seien. Nicht nur Warensendungen seien auf diese Weise verschwunden - sondern auch Akten der Staatsanwaltschaft, berichtete er.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
125 Tote: Entsetzen nach Stadion-Massenpanik in Indonesien
Tv & kino
Fernsehen: Ex-RTL-Manager wird ProSiebenSat.1-Chef
Tv & kino
Hollywood: Sklaven-Drama «Emancipation» mit Will Smith kommt ins Kino
Tv & kino
Fernsehen: ProSiebenSat.1-Chef Rainer Beaujean geht
Auto news
Maserati Gran Turismo: Schön elektrisch
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Empfehlungen der Redaktion
Regional sachsen
Juwelendiebstahl: Grünes-Gewölbe-Prozess in Dresden: DNA-Spuren in Fluchtauto
Wirtschaft
Transportwesen: Bestellung abgeschlossen - Paketboom könnte 2022 pausieren
Job & geld
Online-Handel: Paketboom: Wie lange hält der Kaufrausch im Netz noch an?
Regional nordrhein westfalen
Prozesse: Nach Tod eines Obdachlosen: Sechs Jahre Haft für die Täter
Regional bayern
Prozess: Mutmaßliche Drogenschmuggler in Regensburg vor Gericht
Regional baden württemberg
Kriminalität: 40 Anklagen wegen Mafia-Kriminalität nach Großrazzia
Regional berlin & brandenburg
Gericht: Waffenschmuggel: Angeklagter weist Vorwürfe zurück
Regional sachsen anhalt
Prozess: Mann vor Wohnung erstochen: Freispruch mangels Beweisen