Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Private Gründe: Letsch direkt nach Schlusspfiff abgereist

VfL Bochums Trainer Thomas Letsch ist unmittelbar nach dem Schlusspfiff im Bundesliga-Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim abgereist und hat auf die Medienaktivitäten verzichtet. «Thomas Letsch ist leider verhindert aus privaten Gründen. Gründe, die ihn auch zur sofortigen Abreise heute gezwungen haben», sagte VfL-Sportdirektor Marc Lettau am Freitagabend bei DAZN. Auf die genauen Gründe ging er nicht ein.
1899 Hoffenheim - VfL Bochum
Bochums Trainer Thomas Letsch steht am Spielfeld. © Uwe Anspach/dpa

Co-Trainer Markus Feldhoff, der an Letschs Stelle bei der Pressekonferenz die Fragen der Journalisten beantwortete, berichtete: «Thomas hat nach dem Spiel eine Nachricht bekommen, die ihn gedrängt hat, sofort abzureisen.»

Mit Letsch auf der Bank hatte Bochum nach zuvor fünf ungeschlagenen Spielen in Serie in Sinsheim eine 1:3 (0:2)-Niederlage kassiert. «Es war durchaus mehr drin, auch wenn die Spielleistung am Ende nicht für drei Punkte gereicht hätten in meinen Augen», sagte Lettau: «Der Sieg für Hoffenheim geht unter dem Strich in Ordnung, aber war vielleicht ein Tor zu hoch.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Mati Diop
Tv & kino
Berlinale 2024: Politisch bis zum Schluss
Filmpreise der Screen Actors Guild
Tv & kino
«Oppenheimer» räumt bei Hollywoods Schauspiel-Preisen ab
Mark Chapman
People news
Geschoss aus Waffe von Lennon-Attentäter wird versteigert
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Eintracht Frankfurt - VfL Wolfsburg
Fußball news
Eintracht mit Remis gegen Wolfsburg - «Punkt der Moral»
Long Covid in Reha-Zentrum
Gesundheit
Gehirnnebel wohl durch Störung der Blutversorgung verursacht