Kylie Minogue hat ihre eigenen Hotpants im Museum besucht

Sängerin Kylie Minogue hat ihre eigenen Hotpants im Museum im australischen Melbourne besucht. Das sagte sie in Düsseldorf der Deutschen Presse-Agentur. «Es ist schon seltsam darüber zu sprechen. Dass sie in einem Museum landen, das ist sehr verrückt für mich.» Und weiter sagte die 54-Jährige: «Hinter Glas, eingerahmt, keiner konnte sie anfassen ohne weiße Handschuhe.»
Die Sängerin Kylie Minogue. © David Young/dpa

Die goldfarbene kurze Hose hat eine besondere Geschichte. Minogue trug die Hotpants im Jahr 2000 in dem Musikvideo für ihren Superhit «Spinning Around». «Mein Freund hatte sie damals für 50 Pence gekauft. Die Hotpants haben hart gearbeitet im Video», sagte sie augenzwinkernd. In dem Museum waren außerdem weitere Kostüme des Superstars und einige Fotografien ihrer Auftritte zu sehen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Handy ratgeber & tests
Künstliche Intelligenz: Chancen und Risiken
People news
Monaco feiert den 100. Geburtstag von Fürst Rainier III.
1. bundesliga
BVB-Youngster Bellingham: «Kann es immer noch nicht glauben»
Musik news
Anna Loos liebt Familienfeste - und plant eine große Party
Musik news
Sophie Ellis-Bextor: Karriere nur dank des Songs «Groovejet»
Internet news & surftipps
Anwalt: ChatGPT erfand für Antrag ein halbes Dutzend Urteile
Internet news & surftipps
Die Bundesbürger verschicken viel weniger SMS als früher
Job & geld
So werden Sie Schritt für Schritt zur Netzwerkerin