Von Polizei erschossener 16-Jähriger: Vorher in Psychiatrie

Der am Montag in Dortmund von einem Polizisten mit einer Maschinenpistole erschossene Jugendliche ist kurz vor der Tat in einer Psychiatrie gewesen. Er habe sich wegen psychischer Probleme selbst dorthin begeben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Dortmund am Mittwoch. Zuvor hatte die «Bild» darüber berichtet.
Polizeibeamte sichern einen Einsatzort in der Holsteiner Straße. © Markus Wüllner/ Video-Line TV /dpa/Archivbild

Die Polizei war am Montagnachmittag zu einer Jugendhilfeeinrichtung gerufen worden, der der 16-Jährige zugeteilt worden war. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft war er ein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling aus dem Senegal. Der Jugendliche hatte laut Staatsanwaltschaft ein Messer bei sich. Was er ursprünglich damit vorhatte - ob er sich selbst oder auch andere verletzen wollte - ist noch unklar. Es stünden suizidale Absichten im Raum, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Der Jugendliche soll die Polizisten mit dem Messer angegriffen haben. Die Beamten setzten Reizgas und Taser ein. Schließlich schoss ein 29 Jahre alter Polizist sechsmal mit einer Maschinenpistole. Fünf Schüsse trafen den 16-Jährigen, er starb im Krankenhaus.

© dpa ⁄ Gregor Bauernfeind, dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Nations League: Flick vor Klassiker gegen England: «Müssen Toptag haben»
Reise
Regionale Alpin-Küche: Südtirol: Frischer Wind im Genießerparadies
People news
Rioyals: Britische Presse mit Breitseite gegen Harry und Meghan
Musik news
Sängerin: Große Bühne für Rihanna beim Super Bowl
Das beste netz deutschlands
Offline als Funktion: So geht Streamen ohne Internet
Games news
Featured: Unturned: Alle Cheat-Codes im Überblick
Das beste netz deutschlands
«bfdi.bund.de»: Diese Webseite informiert Eltern zum Datenschutz von Kids
Internet news & surftipps
Software: SAP und Abu Dhabi wollen stärker zusammenarbeiten
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Dortmund: 16-Jähriger von Polizei erschossen: Was wir bislang wissen
Regional nordrhein westfalen
Dortmund: Erschossener 16-Jähriger soll in Senegal beerdigt werden
Regional nordrhein westfalen
Dortmund: Petition: Unabhängige Untersuchung von Polizeieinsatz
Regional nordrhein westfalen
Polizei: Erschossener 16-Jähriger seit vier Monaten in Deutschland
Regional rheinland pfalz & saarland
Dortmund: Von Polizei erschossener 16-Jähriger soll beerdigt werden
Regional nordrhein westfalen
Kriminalität: Kritik an Polizeieinsatz: Tödliche Schüsse auf Jugendlichen
Panorama
Polizei: Trauer und Wut: Gedenken und Demo für getöteten Jugendlichen
Regional nordrhein westfalen
Schüsse: 16-Jähriger erschossen - Ermittlungen werden ausgeweitet