Bombendrohung: Bankfiliale in Dorsten geräumt

Eine Bankfiliale in Dorsten (Kreis Recklinghausen) ist am Donnerstagvormittag wegen einer Bombendrohung vorübergehend geräumt worden. Es habe «vage Hinweise» gegeben, denen die Einsatzkräfte nachgegangen seien, sagte eine Polizeisprecherin. «Wir nehmen jede Drohung ernst.»
Das Gelände um eine Bankfiliale in Dorsten ist mit Pylonen und Absperrband versehen. © Bludau/Foto Bludau/dpa

Nach Angaben der Polizei ging der Hinweis telefonisch bei der Bank ein. Zur Durchsuchung des Gebäudes wurden auch Spürhunde eingesetzt. Dabei hätten sich keine Hinweise auf eine Gefahrenlage ergeben, teilte die Polizei am frühen Nachmittag mit. Der Einsatz sei beendet und alle Sperrungen aufgehoben worden.

Laut Polizeiangaben wurden auch benachbarte Gebäude in der Dorstener Innenstadt vorsichtshalber geräumt. Wie viele Menschen betroffen waren, lasse sich noch nicht genau beziffern. Ein Seniorenzentrum in der Nähe des Einsatzortes brachte einen Teil der Bewohner vorübergehend in einem sicheren Gebäudeteil unter. Die Ermittlungen dauern an.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
2. bundesliga
Cristian Fiél neuer Cheftrainer des 1. FC Nürnberg
Musik news
Rock am Ring und Rock im Park starten
Kultur
Die Russische Avantgarde ist auch Ukrainische Moderne
Tv & kino
«Martha»-Star Margit Carstensen mit 83 Jahren gestorben
Internet news & surftipps
Twitter-Verantwortliche für Kampf gegen Hassrede geht
Das beste netz deutschlands
CSD 2023: Vodafone feiert die Vielfalt bei den Christopher Street Days
Das beste netz deutschlands
Vodafone CallYa-Prepaid-Tarife: Schneller surfen mit 5G und noch mehr Datenvolumen
Reise
Florenz will Kurzzeitvermietung in der Innenstadt verbieten