Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Neuer Bahn-Fahrplan bringt ab Dezember Besserungen für NRW

Weniger Zugteilungen in Hamm, mehr Verbindungen zwischen Deutschlands Metropolen und weitere Nachtzüge: Der Bahn-Fahrplanwechsel im Dezember bringt für Fahrgäste spürbar mehr Angebot. Pünktlicher wird die Bahn dadurch vorerst aber nicht - und teurer wird es auch.
Deutsche Bahn
Der Schriftzug mit Logo steht an der Zentrale der Deutschen Bahn in Berlin. © Fabian Sommer/dpa/Symbolbild

Wer in Nordrhein-Westfalen auf die Bahn setzt, kann zum Fahrplanwechsel im Dezember mit einigen Verbesserungen rechnen. Auf der Strecke zwischen Berlin und Nordrhein-Westfalen stockt der Konzern das Angebot im Fernverkehr auf, wie die Bahn am Freitag mitteilte. Die störanfällige Zugteilung in Hamm fällt zudem nur noch halb so oft an wie bisher, in den Zügen ohne Zugteilung verkürzt sich die Fahrtzeit um bis zu zehn Minuten. Die Sitzplatz-Kapazität auf der Strecke zwischen Berlin und Rhein/Ruhr steigt um 20 Prozent, und in Bielefeld wird deutlich häufiger ein ICE halten als bisher.

Zusätzliche ICE-Züge in Hauptverkehrszeiten fahren künftig häufiger bis nach Aachen und nicht nur bis nach Köln. Viele Reisende, die bis in den äußersten Westen von NRW unterwegs sind, müssen also nicht mehr umsteigen.

Auch Fahrten nach Norddeutschland sollen komfortabler werden: Auf der Strecke Köln-Münster-Hamburg sollen drei bisherige IC-Verbindungen auf ICE umgestellt werden. Derzeit fährt der letzte ICE von Köln nach Hamburg um kurz nach 18 Uhr, künftig wird noch ein Intercity-Express anderthalb Stunden später auf die Strecke gebracht.

Die Fahrtzeit im IC von Rheine nach Amsterdam verkürzt sich. In Minden hält ab Dezember alle zwei Stunden ein ICE, wodurch es nach Düsseldorf oder Berlin nicht mehr so lang dauert. Und wer gern bei Nacht fährt, kann sich auf neue Stopps von Nightjet-Zügen in Bonn, Köln und Aachen freuen. Der Fahrplan gilt ab 10. Dezember, der Ticketverkauf beginnt am 11. Oktober.

Es ist allerdings beileibe nicht alles eitel Sonnenschein in Sachen Bahn-Fahrten. Denn an der chronischen Unzuverlässigkeit im Fernverkehr wird sich erstmal nichts ändern. Außerdem müssen sich die Reisenden auf höhere Preise einstellen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
American Conspiracy: The Octopus Murders: Die wahre Geschichte des Journalisten Danny Casolaro
Tv & kino
American Conspiracy: The Octopus Murders: Die wahre Geschichte des Journalisten Danny Casolaro
Jan Böhmermann und Olli Schulz
People news
Böhmermann tritt bei Konzert von Schulz auf
Volker Schlöndorff
Tv & kino
Ehrenpreis für Schlöndorff - «Goldener Ochse»
Selbstfahrendes Testauto von Apple
Internet news & surftipps
Medien: Apple gibt Elektroauto-Pläne auf
Markus Haas
Internet news & surftipps
Mobilfunker O2 will Verlust von 1&1 mehr als wettmachen
Wlan-Router mit Glaskugel
Internet news & surftipps
Blick in die Glaskugel: Fortschritte bei Hologramm-Telefonie
Max Eberl
Fußball news
Eberls Mahnung an Bayern-Stars: «Wer gibt Herz und Seele?»
Eltern mit Kind
Familie
Reif fürs große Bett: Wechsel sprachlich begleiten